Werbung

Der Wolf ist ein sehr intelligentes und soziales Tier. Sie nutzen eine Reihe von Tönen und Lauten, um miteinander zu kommunizieren und sich zu recht zu finden. Doch sind diese Laute mit denen von Hunden vergleichbar? Können Wölfe überhaupt bellen?

Ja – Wölfe können bellen, aber sie machen es nicht oft. Man kann häufiger beobachten, wie Wolfswelpen bellen, doch ausgewachsene Wölfe Heulen eher als Bellen, um die anderen zu warnen.

Werbung

Können Wölfe bellen?

Wölfe verwenden eine Vielzahl von Lauten, um mit ihren Gefährten zu kommunizieren. Dazu gehören Töne wie Knurren, Jammern, schreien, Wimmern, Heulen und aber auch Bellen.

Die Stimmbänder eines Wolfes unterscheidet sich biologisch nicht so sehr von einem Hund. Deshalb können sie, genau wie unsere pelzigen Freunde, bellen, wenn sie das natürlich auch wollen.

Denn zwischen “können” und es auch “tun” ist ein großer Unterschied. Wölfe bellen so gut wie nie. Wenn dann kann man nur die kleinen Welpen dabei beobachten. Bellen hat für Wölfe nämlich eine ganz andere Bedeutung als für Hunde.

Werbung

Warum bellen Wölfe?

Also warum bellen Wölfe überhaupt? Und warum tun sie das nur so selten?

Im allgemeinen kann man sagen, dass Wölfe nur bellen, um eine plötzlich auftretende Gefahr den anderen Wölfen zu melden. Oftmals nur dann, wenn sich der Wolf wirklich vor etwas erschreckt, wird er bellen.

Aber auch die Weibchen bellen ab und zu, um die Welpen bei Ungehorsam zu rügen oder anders zu kommunizieren.

Werbung

Oftmals wird das Bellen mit anderen Geräuschen verbunden. So kann man oft eine Mischung aus Bellen und Heulen hören. Das passiert, wenn ein Eindringling sich im Revier aufhält oder der Wolf seinen Bau beschützen will.

Desweiteren kann ein Wolf auch Wimmern und Bellen kombinieren, um Überraschung und / oder Unterwerfung auszudrücken. Durch die Kombination solcher Klänge können sie ihrer Kommunikation eine noch viel größere Tiefe verleihen.

Werbung

Warum heulen Wölfe?

Lautäußerungen sind äußerst wichtig für die Wolfskommunikation. Jeder Wolfsklang hat eine bestimmte Bedeutung und wird in einem bestimmten Kontext verwendet.


Das könnte dich auch interessieren: Die 5 Größten Wölfe der Welt!


Das Geräusch, das vielen Menschen einfällt, wenn sie an Wölfe denken, ist bestimmt das Heulen. Heulen ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der Wolfskommunikation. Es wird verwendet, um Wölfe desselben Rudels zusammen zu sammeln, um verlorene Rudelmitglieder zu trauern und um Territorium zu beanspruchen.

Werbung

Heulen wird oftmals von einem einzigen Wolf gestartet, doch meist steigen die anderen Wölfe aus dem Rudel schnell mit ein. Durch den Klang des Heulens im Wald, wird der Ton über große Entfernungen getragen und ermöglicht es kilometerweit zu kommunizieren.

Obwohl Heulen eine sehr wichtige Art der Kommunikation ist, wird nichtso oft geheult, wie du vielleicht denkst, oder aus Filmen kennst. Wölfe heulen im Allgemeinen nicht mehr als ein- oder zweimal am Tag. Denn sie haben ja auch noch andere Laute, um miteinander zu reden.

Wolf heult und bellt eher selten
Ein Wolf heult häufiger als das er bellt.

Welche anderen Laute macht ein Wolf?

Ein Wolf ist im allgemeinen nicht sehr schweigsam, wie man vielleicht denken mag. Wölfe sind eigentlich sehr gesprächig.

Werbung

Jammern und Wimmern werden häufig in freundschaftlichen Interaktionen verwendet, um die Aufmerksamkeit anderer Wölfe aus dem Rudel zu erregen. Jammern und Wimmern kann aber auch auf Angst oder Frustation hinweisen.

Die Körpersprache verleiht dem Ton meist noch die richtige Bedeutung!

Knurren kann sowohl bedrohlich als auch defensiv sein. Überraschenderweise verwenden sie diese am häufigsten unter ihren eigenen Rudelkameraden. Dies liegt daran, dass die soziale Rangordnung innerhalb einer Rudels äußerst wichtig ist.

Du willst mehr über Wölfe erfahren? Wir können dir dieses Buch empfehlen: “Er ist da. Der Wolf ist zurück!”

Werbung
Werbung