Werbung

Das Tierreich ist voll von wunderschönen Bildern und Überraschungen. Leider wird es durch den Menschen oft in Bedrängnis gebracht. Sei es durch die Jagd oder durch die Zerstörung des Lebensraum. Hunderte Tierarten stehen kurz vor dem Aussterben und sind extrem selten. Wir haben für euch heute die 10 seltensten Tiere auf der Welt!

1. Amur Leopard

amur leopard ist das seltenste tier der welt
Es gibt nur noch knapp 60-80 freilebende Amur Leoparden im Osten von Russland

Ehemals im Nordosten Chinas und Osten Russlands angesiedelt wurde das Verbreitungsgebiet der Amur Leoparden im 20 Jahrhundert immer kleiner. Durch Wilderei und das Eindringen des Menschen verringerte sich der Bestand extrem. Heutzutage sind nur noch 60-80 übrig gebliebene Exemplare in Russland zuhause. Diese Wildkatzen ziehen die Einsamkeit vor, was es ihnen zusätzlich schwer macht sich fortzupflanzen. Ende der 90iger gab es nur noch 20 Exemplare, aber durch die Arbeit von Tierschützern konnte sich die Population in den letzten Jahren fast verdreifachen. Dennoch gelten sie als äußerst bedroht und es gibt ein stricktes Jagdverbot.

Werbung

2. Darwin-Fuchs

Der Darwin Fuchs wurde nach seinem Entdecker benannt.

Dieser kleine Fuchs wurde nach seinem Entdecker Charles Darwin im Jahr 1834 benannt. Hierbei handelt es sich um eine kleine, aber stark gefährdete Art der Echten Hunde. Sie kommen heute nur noch in einem kleinen Teil des Nahuelbuta-Nationalpark vor und sind durch Wilderei stark unter Druck gesetzt. Sie jagen hauptsächlich nachts und gelten als “Regenschirmart”. Das bedeutet, dass sie in einem Ökosystem eine tragende Rolle spielen und ohne ihre Anwesenheit, alles durcheinander kommt.

3. Saola

Seltenes Bild eines Vietnamesischen Waldrindes. (Von Der ursprünglich hochladende Benutzer war Silviculture in der Wikipedia auf Vietnamesisch – Übertragen aus vi.wikipedia nach Commons., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2220206)

Bestimmt hast du von diesem Tier, welches auch Vietnamesisches Waldrind genannt wird, noch nie was gehört. Kein Wunder, so ist die Saola eins der seltensten Tiere der Welt und kommt nur im Jungel in Vietnam vor. Erst 1993 wurde dieses Tier erstmalig entdeckt, doch es dauerte mehr als 10 Jahre, bis es Forschern gelang ein lebendes Exemplar zu fotografieren. Es gibt nur 2 Fotos von lebendigen Saola´s, denn das letzte mal gelang es einem Fotografen 2013 ein wildes Exemplar vor die Linse zu bekommen. Es ist so selten, dass es auch das Asiatische Einhorn genannt wird!

4. Schwarzgesichtklammeraffe

Von Ivan Mlinaric – https://www.flickr.com/photos/eye1/3185562151/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14140164

Dieser im Amazonas lebende Primat ist eigentlich kein seltenes Tier. Oder besser gesagt; er sollte nicht so selten sein, denn es gab bis in die 1960iger eine große Population tief im Amazonas Regenwald. Doch durch starke Bejagung, wegen seines Fleisches und die Abholzung, sowie Bergbau im Amazonas, wurde der Klammeraffe zu einer aussterbenden Art und gilt als stark gefährdet.

Werbung

5. Riesenotter

Riesenotter leben an kleineren Flüssen und Bächen im Amazonas.

Bei den Riesenottern handelt es sich wieder um eine Art, die ausschließlich im Amazonas Regenwald vorkommt. Wie bei den Klammeraffen ist auch hier der Mensch Schuld an der Seltenheit der Riesenotter. Im Gegensatz zu ihren Artverwandten in Europa sind die Riesenotter gesellig und jagen gemeinsam in Gruppen nach Fisch, aber auch nach kleinen Vögeln und Säugetieren.

6. Sumatra-Nashorn

2 Sumatra-Nashörner im Zoo. (Von Charles W. Hardin – Photo Sumatran Rhinos: “Emi” and 14 month old son “Harapan” from Flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5757417)

Das Sumatra-Nashorn ist von den noch 5 lebenden Nashorn Arten das Kleinste, aber auch das Urtümlichste. Auffällig sind hierbei die 2 Hörner und das zottelige Fell. Sie kommen nur in Malaysia und Indonesien vor und bevorzugen dichte Wälder in Tälern. Wie alle Nashorn Arten sind auch die Sumatra Nashörner stark gefährdet. Für die Hörner werden in Asien unglaubliche Preise aufgerufen, was natürlich eine Menge von Wilderern dazu veranlasst auf diese Nashörner die Jagd zu eröffnen.

7. Goldener Bambuslemur

Der Goldene Bambuslemur kommt nur in einem kleinen Gebiet auf Madagaskar.

Der Goldene Bambuslemur wurde im 19. Jahrhundert in den Regenwäldern von Madagaskar entdeckt und wurde schnell zu einer bedrohten Art. Mehrere Jahre galten sie schon als ausgestorben bis Forscher 1983 wieder eine kleine Population gefunden haben. Dennoch sind sie bis heute eine der stark gefährdetsten Art der Welt. Ihr Lebensraum ist nur noch 5000km^2 groß und dabei auch stark zerstückelt. Desweiteren werden sie auch noch oft von Einheimischen gejagt oder wichtige Bäume gefällt.

Werbung

8. Kalifornischer Schweinswal

Der Kalifornischer Schweinswal ist unglaublich selten in freier Wildbahn zu sehen.

Das seltenste Lebewesen aus dem Marinebereich ist der Kalifornischer Schweinswal, der erst 1958 entdeckt wurde. Er zählt mit einer Länge von 1,5m und einem Gewicht von rund 50kg zu den kleinsten Walarten der Welt. Durch die Fischerei sind diese Wale sehr stark bedroht, da sie oft als Beifang im Netz verenden und qualvoll sterben. Man geht davon aus, dass in freier Wildbahn es nur noch an die 100 Tiere gibt, womit sie als einer der seltensten Tiere der Welt gelten und sehr wahrscheinlich in den nächsten Jahren aussterben.

9. Gewöhnlicher Sägefisch

Der gewöhnliche Sägefisch ist äußerst bedroht. (Von Simon Fraser University – University Communications – Sawfish, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51049397)

Trotz des Namen ist der gewöhnliche Sägefisch alles andere als gewöhnlich. Denn diese Knorpelfische sind äußerst selten und besonders. Sie können knapp 30 Jahre alt werden und fallen besonders durch ihre, wie eine Säge geformte, Schnauze auf. Früher kamen sie vor Portugals Küsten vor, wo sie aber komplett ausgerottet wurden. Wie der Bestand vor Nordafrikas Küsten ist, ist unsicher. Aus diesem Grund wird der gewöhnliche Sägefisch auch als stark gefährdet eingestuft.

Werbung

10. Hunter-Antilope

Die Hunter-Antilope gibt es nur noch 200 Mal auf der Welt und ist damit eins der seltensten Tiere unserer Zeit.

Die Hunter-Antilope ist die seltenste Antilopen Art in Afrika. Es gibt noch schätzungsweise 250 freilebende Exemplare. Vor 20 Jahren gab es noch über 20.000 Stück. Aber durch den Klimawandel und daraus resultierende Dürren, durch Wilderei und Einschränkung des Lebensraums sank die Population extrem. Das sich die Population sich wieder erholt ist sehr unwahrscheinlich und es ist deshalb nur eine Frage der Zeit bis diese Art ausgestorben ist.

Werbung

0 Comments

Leave a Comment