Werbung

Stubenfliegen sind nervig. Ihr lautes Summen am Ohr und ihr ständiges abprallen an Scheiben kann einen in den Wahnsinn treiben. Desweiteren sind sie nicht ganz ungefährlich. Fliegen können eine Vielzahl von Krankheiten übertragen. Nun stellt man sich mal vor die Fliege wäre 10 mal so groß. Grausam oder? Aber sowas gibt es echt! Heute stellen wir euch die größte Fliege der Welt vor.

Die größte Fliege der Welt ist die Holzfliege (Pantophthalmidae). Es gibt Berichte von bis zu 9cm langen Exemplaren. Doch die meisten werden im Durchschnitt maximal 8cm groß und erreichen eine Flügelspannweite von 8,5cm.

Werbung
Die Holzfliege (Pantophthalmidae) ist die größte Fliege der Welt (Bild von Andrew Butko / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

Was ist das für eine Fliege?

Stubenfliegen sind nervig aber sie sind bei weitem nicht die einzige Art von Fliegen. Die Insekten, die wir “Fliegen” nennen, gehören zu einer Gruppe namens Diptera, die mindestens 110.000 Arten enthält. Diese enorme Vielfalt bedeutet, dass einige Fliegen wirklich unglaublich riesig geworden sind. Zwei Gruppen, die Mydas-Fliegen und die Holzfliegen kämpfen um den Titel der größten Fliegen der Welt. Die Mydas-Fliegen werden im Durchschnitt 7cm lang und sind damit schon richtige Monster.

Doch die Holz-Fliegen sind noch ein wenig größer! Sie werden in der Wissenschaft die Pantophthalmidae genannt.

Lebensart der Holz-Fliegen

A giant wood-boring or timber fly (Pantophthalmus sp, Pantophthalmidae) in my hand, BCI, Panama

Sie leben in Mittel- und Südamerika, von Mexiko im Norden bis nach Brasilien und Paraguay im Süden und sind sehr selten zu finden. Sie erhielten ihren prägenden Namen, weil ihre Larven in Bäumen leben und aufwachsen. Weibliche Holzfliegen legen ihre Eier auf sterbende Bäume, und die Larven bohren sich hinein. Zu diesem Zweck haben sie massive Mandibeln (Mundwerkzeuge) entwickelt. Wenn sich in einem Baum viele befinden, kann man sie aus mehreren Metern Entfernung kauen hören. Sie ernähren sich wahrscheinlich vom fermentierenden Saft im Herzen des verfallenden Baumes und können dort viele Monate bleiben, während sie stetig wachsen. Das Holz enthält nicht viel Nahrung, sagt McAlister. “Weil sie so schlechtes Essen essen, brauchen sie Ewigkeiten, um sich zu entwickeln.” Wenn sie schließlich als Erwachsene auftauchen, sind sie Riesen.

Die Erwachsenen leben nur wenige Wochen. Sie scheinen nicht zu Essen und haben dementsprechend unterentwickelte Mundstücke. Stattdessen tun sie wie viele erwachsende Insekten nur eines: sich paaren und Eier legen. Sie bewegen sich nicht viel und fliegen nur, wenn sie sich gestört fühlen. Sie scheinen ziemlich schüchtern und zurückgezogen zu sein. Tatsächlich sind die Erwachsenen trotz ihrer einschüchternden Größe ziemlich harmlos.

Gibt es doch noch eine größere Fliege?

Während die Holzfliegen die größten Fliegen der Welt zu sein scheinen, gibt es dennoch einen anderen Anwärter. Es gibt eine Kran-Fliege, bekannt als Holorusia brobdignagius, die sehr lange Beine hat. Laut dem Naturforscher Mark Carwardine in seinem Buch Animal Records würden sie 23cm erreichen, wenn sie die Beine ausstrecken. Ob dies nun aber zählt, um die größte Fliege der Welt zu werden? Das müssen sie entscheiden.

Werbung
Werbung
Werbung

0 Comments

Leave a Comment