Werbung

Buckelwale kommen in allen Weltmeeren vor und legen jedes Jahr, auf der Suche nach Nahrung und Partnern, erstaunlich lange Strecken zurück. Der Buckelwal hat seinen Namen von dem Buckel auf dem Rücken, der gut sichtbar ist, wenn man den Wal unter Wasser sieht. Aber der wissenschaftliche Name Megaptera, lateinisch für „großer Flügel“, bezieht sich auf ihre massiven Brustflossen.

Hier sind die Antworten auf die 10 meist gestellten Fragen des Internets über den Buckelwal!

Werbung

1. Wie weit schwimmen Buckelwale im Jahr?

Einige Populationen von Buckelwalen reisen jedes Jahr bis zu 8.000 Kilometer im offenen Ozean. Sie pflanzen sich in warmen tropischen Ozeanen vor und schwimmen dann zu den volleren Nahrungsgebieten in kälteren Gewässern. Ihre jährliche Wanderung gilt das die längste der Welt. In den wärmeren Gebieten, wo sie meist ihre Junge großziehen, leben die Buckelwale manchmal wochenlang ohne Nahrung aufzunehmen. In der Zeit leben sie nur von ihren Fettreserven.

2. Wandern alle Buckelwal Populationen?

Die Population der Buckelwale, die im Arabischen Meer leben, ist die kleinste und genetisch isolierteste Gruppe von Buckelwalen. Diese Wale unterscheiden sich auch genetisch von anderen Gruppen. Schätzungen zufolge sind sie seit über 70.000 Jahren von anderen Populationen isoliert. Diese Buckelwale leben auch das ganze Jahr über im Arabischen Meer und wandern nicht. Sie bleiben in den Gewässern in der Umgebung Jemen, Oman, Iran, Pakistan, Indien und Sri Lanka.

3. Wie singen Buckelwale?

Nur Buckelwal Männchen singen und das auch das ganze Jahr über. Meistens kann man ihre Songs, aber in den Fortpflanzungsmonaten im Winter hören. Andere Buckelwale können die Geräusche bis zu 3.800 km weit hören . Ein Gesangsstück von einem Buckelwal dauert bis zu 30 Minuten und andere, die es hören, kopieren es gerne.

Werbung

4. Haben Buckelwale Zähne?

Nein, Buckelwale haben keine Zähne. Sie ernähren sich, indem sie große Mengen Meerwasser durch gesäumte, überlappende Siebe filtern, die an jeder Seite ihres Kiefers hängen und als Bartenplatten bezeichnet werden. Das Wasser wird durch die Platten gefiltert und dann durch die Lunker des Wals ausgestoßen. Der größte Teil ihrer Nahrung besteht aus winzigen garnelenähnlichen Krebstieren, die Krill genannt werden, sowie Plankton und kleinen Fischen wie Sardellen, Sardinen, Kabeljau und Makrelen. Es ist unglaublich, dass ein Tier mit einem Gewicht zwischen 25.000 und 40.000 Tonnen von etwas so Kleinem leben kann.

5. Wie jagen Buckelwale?

Obwohl Buckelwale normalerweise alleine oder in kleinen Verbänden reisen, versammeln sie sich gelegentlich in Gruppen, um zu jagen. Einige Buckelwale in Alaska wurden bei einer Jagdmethode namens Blasennetzfütterung beobachtet, bei der sie tief tauchen und spiralförmig nach oben schwimmen, während sie einen stetigen Vorhang aus Blasen aus ihren Lunkern lösen, um große Fischschwärme in die Enge zu treiben.

Sobald die Fische zusammengetrieben wurden und an die Oberfläche gedrückt sind, schwimmen die Wale schnell mit offenem Maul durch die Blasen nach oben, um ihre Beute zu fangen.

6. Wie viel müssen Buckelwale am Tag fressen?

Um sich ordentlich Speck anzufressen und damit die riesige Wanderung anzutreten, brauchen Buckelwale bis zu 1 Tonne Futter am Tag. Experten konnten beobachten, wie Buckelwale in unterschiedlichen Regionen, auch unterschiedliche Jagdmethoden verwenden, um genug Nahrung zu finden.

7. Wie lange leben Buckelwale?

Da Buckelwale Bartenwale sind und keine Zähne haben, ist es schwierig, ihr genaues Alter zu bestimmen. Wissenschaftler glauben jedoch, dass Buckelwale wahrscheinlich etwa 80 bis 90 Jahre alt werden können und erreichen mit 10 Jahren die Geschlechtsreife. Weibchen gebären alle zwei bis drei Jahre und gebären nach 11 Monaten Schwangerschaft ein einziges Kalb. Während Buckelwale keine dauerhaften Beziehungen zu ihren Müttern unterhalten, befinden sie sich normalerweise während ihres gesamten Lebens in denselben Futter- und Brutgebieten wie sie.

Werbung

8. Sind Buckelwale gefährdet?

Der Mensch bleibt die Haupttodesursache für Buckelwale, häufig durch Geisternetze, Bootsangriffe, Umweltverschmutzung und Belästigung durch Schiffe. Bevor der kommerzielle Walfang 1985 von der Internationalen Walfangkommission reguliert wurde, waren alle weltweiten Populationen von Buckelwalen um über 95% zurückgegangen. Andere tierische Raubtiere des Buckelwals sind große Haie, sowie Killerwale und Schwertwale.

9. Wie viele Buckelwale gibt es noch?

Wale wurden 2008 von der Roten Liste der bedrohten Arten der IUCN gestrichen, als die Populationen aufgrund des kommerziellen Walfangverbots wieder zunahmen (obwohl einige Wale in Ländern wie Grönland immer noch zu Subsistenzzwecken gejagt werden). Es ist schwierig, die Populationsgröße zu messen, wenn es um Buckelwale geht, da sie so lange wandern und große Lebensräume haben. Wissenschaftler schätzen jedoch, dass es ca. 25.000 Buckelwale in unseren Ozeanen gibt. Im Arabischen Meer gibt es aber leider nur etwa 80 Stück. In allen anderen Gebieten steigt die Population jedes Jahr um etwa 7%.

10. Kann man mit Buckelwalen schwimmen?

Obwohl das Schwimmen mit Buckeln als sicher angesehen wird, handelt es sich um wilde Tiere. Es ist unglaublich selten, dass eine Person von einem Buckelwal verletzt wird. … Der gefährlichste Teil des Buckelwals ist der Schwanz, da er ihr Antriebsmittel ist und sie dich nicht sehen können, wenn du hinter ihnen bist. Man sollte sich niemals direkt hinter einen Buckelwal begeben.

Werbung
Werbung

Disclaimer

Die Seite Rekordtiere.de ist Teilnehmer der Affiliate Programme von Amazon, Zooroyal und Zooplus. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, bekommen wir eine kleine Provision. Für Sie entstehen natürlich keine Mehrkosten.