Werbung

Es gibt wahrscheinlich kaum hübschere Insekten im Sommer im Garten, als Schmetterlinge. Ihre großen Flügel mit bunten Farben sind immer ein Hingucker. Manchmal landen sie sogar auf unserer Hand oder Arm. Doch kann das gefährlich werden? Können Schmetterlinge beißen?

Nein – Die meisten Schmetterlinge können nicht beißen. Sie haben gar keinen richtigen Mund, um überhaupt irgendwas festzubeißen. Schmetterlinge besitzen eine Art Rüssel, um Nektar aus Blumen zu trinken.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: Der größte Schmetterling der Welt!

Wie sieht der Mund eines Schmetterlings aus?

Ein Schmetterling besitzt eine lange, flexible Schnauze, die als Rüssel bezeichnet wird. Diese wirkt fast wie ein Saugschlauch und ist so lang, dass er bis in die tiefsten Blüten reicht, um den Nektar zu erreichen.

Sie ziehen den Nektar wie durch einen Trinkhalm durch ihre Rüssel, um ihn zu trinken. Man könnte sogar sagen, dass sie eigentlich überhaupt keinen richtigen Mund haben. Sie verwenden dies auch, um Flüssigkeit aus Wasserpfützen oder von Blättern zu saugen. Auch Schmetterlinge brauchen Flüssigkeit und die enthaltenen Mineralien, um zu überleben.

Werbung

Hier ist ein Nahaufnahme von einem Schmetterlingskopf mit eingerollten Rüssel. Daran kann man recht gut erkennen, dass Schmetterlinge gar keine Möglichkeit haben, jemanden zu beißen.

Können Raupen beißen?

Raupen, die später zu Schmetterlinge werden, sind dafür bekannt, ohne Ende von Blättern und Grünzeug zu fressen. Sie sind dazu in der Lage, weil Raupen tatsächlich Kaumundteile haben. Raupen können also theoretisch einen beißen. Es ist bekannt, dass einige Raupenarten zubeißen, wenn sie sich bedroht fühlen.

Stellen Sie sich eine Raupe jedoch nicht so vor, als hätten sie einen Ober- und einen Unterkiefer wie wir. Sie haben Unterkiefer, die beim Beißen unterstützen. Dieser wirkt dank seiner gezackten Form, wie eine Schere, mit der sie Blätter leicht zerschneiden oder zerteilen können.

Werbung

Man nennt ihren “Mund” auch Mandibel. Unten ist ein Bild eines Grashüpferkopfes. Rauben haben ein ähnliches Mundwerkzeug, nur ein wenig kleiner.

Gibt es Ausnahmen?

Wie ich bereits erwähnt habe und wie bei den meisten Dingen in der Natur gibt es Ausnahmen von der Regel. Es gibt einige Arten von Motten, die Mundstücke besitzen. Es gibt auch eine kleine Gruppe sehr kleiner und einfacher Mikromotten (Micropterigidae), die eher kauende Mundteile als saugende Mundteile besitzen. Aber ich sollte darauf hinweisen, dass diese eher zum Kauen von Pollen als für andere Kreaturen und hauptsächlich zum Zerkleinern der Pollens verwendet werden. Aber theoretisch könnten diese Motten auch jemanden beißen. Das wäre allerdings für einen Menschen kaum bemerkbar.

Werbung

Werbung