Werbung

Bananen sind eine großartige Quelle für natürlichen Zucker, Proteine, Fasern und Vitamine. Darüber hinaus sind sie absolut lecker. Sie fragen sich wahrscheinlich, ob Sie Ihren fruchtigen Snack mit ihrer Katze teilen sollten. Dürfen Katzen Bananen Essen?

Katzen dürfen keine Bananen essen. Bananen sind nicht giftig für Katzen, aber sie enthalten viel Zucker, den unsere pelzigen Freunde nicht gut verdauen können. Während ein Knabbern einer Banane hier und da Ihre Katze nicht tötet, kann eine regelmäßige Aufnahme den Blutzuckerspiegel erhöhen, was zu Fettleibigkeit und Diabetes führen kann.

Werbung

Lassen Sie uns etwas klarstellen – Katzen haben andere Ernährungsbedürfnisse als Menschen. Die Hauskatze benötigt eine spezielle Diät, die zusätzliche Nahrung in Form von Vitamin A, Vitamin C, Protein, Taurin, anderen Aminosäuren und vielen Fetten liefert. Aber Bananen bieten die meisten davon, oder?

Wenn es um Menschen geht – ja, aber Katzen müssen ihre Nahrung direkt aus dem Katzenfutterpaket beziehen.

Trotzdem fragen Sie sich vielleicht immer noch, ob Sie diese Banane teilen sollten, während Ihr Kätzchen Sie mit diesem hungrigen und flehenden Blick anstarrt. Es ist eine berechtigte Frage. Viele Lebensmittel, die gut für uns sind, sind für Kätzchen nicht vorteilhaft. Die ASPCA hat die Banane jedoch als ungiftige Pflanze für Katzen eingestuft.

Werbung

Wenn Sie ihre Katze mit hochwertigem Katzenfutter füttern und sie bei guter Gesundheit ist, müssen Sie es wahrscheinlich nicht mit zusätzlichen Vitaminen oder Nahrungsergänzungsmitteln füttern. Falls erforderlich, sollten Sie sich jedoch nicht für Vitaminquellen in menschlichen Lebensmitteln entscheiden.

katzen dürfen bananen essen
Bananen sind für Katzen nicht giftig. Sie bieten aber keinerlei Vorteile für ihre Katze!

Darum sollten Vitamine nicht über “Menschliche” Lebensmittel gedeckt werden

Bananen bieten Ihrer Katze keine nützlichen Nährstoffe. Die Tatsache, dass Bananen eine natürliche Zuckerquelle sind, ist tatsächlich schlecht für Ihren Katzenfreund. Der Organismus einer Katze kann Zucker nicht so verdauen und aufnehmen wie der Körper eines Menschen. So baut sich Zucker im Organismus Ihres Kätzchens auf und führt zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen, einschließlich Katzen-Diabetes und Fettleibigkeit.

Werbung

Obwohl diese besondere Frucht für Ihre Katze nicht giftig ist, hat sie keine Vorteile. Eine Banane enthält einfach keine Nährstoffe, die Ihrer Katze zugute kommen, es sei denn, Sie zählen Ballaststoffe dazu. Im Gegensatz zu Menschen und Hunden benötigen Katzen jedoch nicht so viel Ballaststoffe in ihrer Ernährung.

Werbung

Darüber hinaus sind der Magen und das Verdauungssystem Ihres kostbaren Kätzchens weitaus empfindlicher als Sie vielleicht denken. Es besteht also die Möglichkeit, dass die Banane sowieso nicht gefällt. Trotzdem argumentieren viele Leute, dass eine gefrorene Banane ein großartiger Genuss für Ihre Katze ist. Doch die meisten Katzen mögen keine kalten Snacks.

Mit anderen Worten, es ist am besten, Ihre Katze nicht mit Bananen zu füttern, nicht weil sie giftig sind, sondern weil Ihr pelziges Haustier nicht so davon profitiert wie Sie. Meist wollen Katzen eine Banane sowieso nicht essen, sondern sind meist nur neugierig.

Werbung
Werbung

Wieso haben Katzen Angst vor Bananen?

Vielleicht haben Sie schon mal die lustigen Videos gesehen, wo sich Katzen vor Bananen erschrecken und wegrennen. Doch wieso ist das überhaupt so?

Es gibt zwei Gründe. Der Erste ist, dass sie entweder Angst haben oder schockiert sind über den unerwarteten „Angriff“ der harmlosen Frucht. Sie sehen es als ein unbekanntes Objekt, welches in ihren Gedanken die Bedrohung eines Raubtiers darstellen könnte.

Der andere Grund ist, dass sie den Geruch einer reifen Banane nicht mögen. Diese Früchte geben einen unangenehmen Ethylacetat-Geruch ab, der für Katzen abstoßend sein kann.

Werbung

Dies bedeutet natürlich nicht, dass alle Katzen Angst vor diesen Früchten haben oder dass alle Katzen weglaufen, wenn Sie sie eine reifende Banane riechen lassen. Gleiches gilt für gefrorene Bananenleckereien – einige Katzen mögen sie vielleicht, andere nicht. Es hängt davon ab, wie launisch und neugierig Ihr Kätzchen ist.

Werbung

0 Comments

Leave a Comment