Werbung

Wusstest du, dass es Quallen gibt die länger als ein Blauwal sind? Normalerweise kennen wir aus dem Urlaub vom Strand immer nur die kleinen von der maximal Größe eines Tellers. Doch in den Ozeanen gibt es weit aus größere Exemplare. Heute wollen wir über die größte Qualle der Welt reden!

Die größte Qualle der Welt heißt Cyanea capillata oder auch Gelbe Haarqualle. Das größte Exemplar dieser Art wurde 1870 an der US-Küste gefunden und hatte einen Durchmesser von 2,2 Meter und die Tentakeln waren unglaubliche 37 Meter lang.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: Die 10 größten Wale der Welt!


Gelbe Haarqualle:

größte qualle der welt
Die gelbe Haarqualle ist die größte Qualle der Welt.

Der Name stammt zweifelsfrei von dem Aussehen dieser riesigen Qualle. Sie sind meist gelb und die Tentakeln sehen meist schon fast wie eine Mähne aus. In diesen dichten Haaren findet man meist andere Tierchen, die dort Nahrung und vor allem Schutz vor Raubtieren suchen. Darunter Garnelen und andere Jungfische, die immun gegen das Gift der Haarqualle sind.

Die Tentakeln sind in bis zu 6 Gruppen aufgeteilt und sind entweder leicht lila, rötlich oder, wie der Name schon sagt, gelb. Experten vermuten, dass es möglich sei, dass diese Tentakeln bis zu 60 Meter lang werden können. Unglaublich oder?

Werbung

Diese Quallen ernähren sich von Zooplankton, kleineren Fischen und sogar von anderen Quallen. Ihre Tentakeln agieren dabei als Fangnetz, indem die Beute eingefangen und mit Gift gelähmt wird.

Lebensraum der größten Qualle der Welt

Die Gelb Haarqualle lebt größtenteils in den eisigen Gewässern des Antarktischen Ozeanes. Ihr Lebensraum erstreckt sich dabei bis hin zum Nordatlantik und Nordsee.

Bisher wurden leider nur wenige Sichtungen gemacht, da diese mächtige Qualle in den Tiefen zwischen 3000 bis 6000 Meter tief lebt. Nur selten treffen daher Mensch und Qualle aufeinander. Desweiteren werden von der Qualle auch die Küsten gemieden, da sie kälteres Wasser zum überleben braucht.

Werbung

Dennoch kommt es vor, dass Gelbe Haarquallen an Küsten gefunden werden. Das muss man ihrer schlechten Schwimmfähigkeiten zuschreiben. Wenn sie einmal in einer Strömung gefangen sind, kommen sie sehr schlecht wieder raus und werden sonst wo hin getragen.

Deshalb findet man die meisten Exemplare auch nur sehr tief im Ozean, da es dort kaum starke Strömungen gibt.

Werbung

Interessante Fakten über Gelb Haarquallen:

Die gelbe haarqualle ist die größte qualle der welt

1: Im “Deep Aquarium” in Hull, England, gibt es die einzige Gelbe Haarqualle in Gefangenschaft. Ein Fischer, der sie zufällig gefangen hat, schenkte sie dem Museum. Mit einem Durchmesser von 36 cm ist das die größte Qualle in Gefangenschaft.

2: Das Sherlock Holmes Buch: “Das Abenteuer der Löwenmähne” wurde von der Gelben Haarqualle inspiriert.

3: Ihr Gift ist zwar nicht tödlich für den Menschen, kann aber extreme Schmerzen verursachen. Essig soll helfen, aber am wichtigsten ist wohl ein Besuch beim Arzt.

Werbung

Weitere riesige Quallen:

Nomura-Qualle: Auch wenn die gelbe Haarqualle als größte Qualle der Welt gilt, ist die Nomura-Qualle fast genauso groß. Oft findet man sogar größere Exemplare. Auch sie entwickeln ein starkes Gift, was sehr schmerzhaft werden kann. Die Unfälle mit diesen Quallen nehmen stark zu, da durch die Erwärmung der Meere, immer mehr Quallen geboren werden.

Drymonema larsoni: Diese pinke Qualle ist eigentlich sehr selten, doch die Sichtungen werden immer häufiger. Diese Qualle ist dafür bekannt andere Verwandte zu fressen und wird daher auch oft die “gemeine Qualle” genannt.

Schwarzsee-Brennnessel: Ihr Köper kann bis zu 1 Meter Durchmesser haben und sehen meist dunkel und kalt aus. Sie leben meist in großen Gruppen, werden aber durch ihren abgeschiedenen Lebensraum, sehr selten gesehen.

Werbung
Werbung

0 Comments

Leave a Comment