Werbung

Der Riesenbockkäfer ist der größte Käfer der Welt. Ausgewachsene Exemplare werden bis zu 16,7 cm lang und ihre Mandibeln (Mundwerkzeuge) sind stark genug, um einen Bleistift in zwei Hälften zu brechen oder durch die Haut eines Menschen zu schneiden. Er wurde von einigen Leuten, wegen seines Aussehen, fälschlicherweise als eine Scharbenart eingestuft. Aber es handelt sich beim ihm um eine reine Käferart und gehört zu der Familie der Cerambycidae (Bockkäfer).

größter käfer der welt
Ein Riesenbockkäfer. (Von Didier Descouens – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16917974)

Lebensraum

Dieser riesige Käfer ist der am längsten bekannte Käfer im Amazonas-Regenwald und kommt in Französisch-Guayana, Nord-Brasilien und Kolumbien vor. Er bevorzugt heiße und feuchte Gebiet rund um den Äquator. Die Larven dieser Käfer ernähren sich von totem Holz und leben unter der Erdoberfläche. Diese Larven sind auch ungewöhnlich, für Käferarten, groß und sehen ein bisschen so aus wie der Schlauch eines Staubsaugers.

Werbung

Da sich die Larven von großen Holzstücken ernähren, müssen sie in Regionen leben, in denen es viel hartes, einheimisches Holz von riesigen Bäumen gibt. Die schrumpfende Population dieser Käfer ist hauptsächlich auf die Zerstörung der Lebensräume durch die Holzindustrie zurückzuführen.

Lebensweise

Wie bei vielen anderen Käfern, ernähren sich auch die Riesenbockkäfer nur im Larven Zustand. Sobald sie ausgewachsen sind, gibt es nur noch ein Ziel; Die Vermehrung. Die Puppen des größten Käfer der Welt wurden offenbar nie gefunden. Es ist wahrscheinlich, dass sie innerhalb der Wurzeln und Zweige im Untergrund reifen. Es wird angenommen, dass sie Larven viele Jahre brauchen, um eine ausreichend große Größe zu erreichen, bevor sie sich verpuppen. In Holz wurden Bohrlöcher gefunden, die darauf hinweisen, dass die Riesenborkkäfer-Larven 5cm breit und bis zu 30cm lang sind.

Nach Einbruch der Dunkelheit ziehen helle Lichter diese Käfer an. Insbesondere Quecksilberdampflampen werden in Französisch-Guayana eingesetzt, um männliche Riesenbockkäfer anzulocken. Um dieses Ereignis entstand eine eigene Tourismus Branche. Auch werden diese seltenen Käfer gefangen und weiter verkauft. Die größten Exemplare erzielen manchmal einen Preis von bis zu 500€.

Werbung
Verkauf vom Riesenbockkäfer als größter Käfer der Welt! (By Alash (talk) – I (Alash (talk)) created this work entirely by myself., CC BY-SA 3.0, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=24562573)

© Titelbild von Bernard DUPONT (Flickr)

Werbung

0 Comments

Leave a Comment