Wie du sicherlich bereits weißt, spucken Alpakas zwar, um ihren Unmut zu äußern und andere zu warnen. Doch gehen sie auch weiter, um sich zu verteidigen oder anzugreifen? Sind Alpakas gefährlich?

Alpakas sind im Allgemeinen nicht aggressiv und für Menschen ungefährlich. Zu den schwerwiegendsten Reaktionen von Alpakas gehören normalerweise Spucken, Wegspringen oder ein schmerzhafter Tritt.

Ein aggressives Alpaka hat meist ein tiefer liegendes Problem, welches durch übermäßigen Kontakt mit Menschen verursacht wurde und durch Änderungen im Umgang verbessert werden kann.

Sind Alpakas Aggressiv?

Sind Alpakas gefährlich?

Alpakas sind von Natur aus ruhige und gutmütige Tiere, aber sie können auch aggressiv werden. Sie können sich gereizt verhalten und sich gegenseitig auch angreifen oder bekämpfen. 

Den Männchen geht es dabei meist, um das Recht sich fortzupflanzen. Als Besitzer kann man dies vermeiden, indem man dafür sorgt, dass sie nicht zusammen mit den Weibchen untergebracht werden.

Alpakas können aber auch aggressiv werden, wenn sie um Futter, Wasser und Platz konkurrieren müssen. Wenn sie den Eindruck haben, dass das Futter knapp ist, werden sie sich darum streiten, wer es bekommt. Ein großes Alpaka kann in der Nähe der Wassertränke sitzen und jeden daran hindern, sich ihr zu nähern, wenn das Wasser nicht ausreicht.

Sie werden auch aggressiv, wenn sie um ihr Revier kämpfen. Alpakas sind Nutztiere und brauchen eine Menge Platz. Wenn man sie an einem Ort unterbringt, der nicht groß genug ist, können sie gereizt werden und sich gegenseitig bekämpfen.

Des Weiteren können Alpakas aggressiv werden, wenn sie sich erschrecken, besonders wenn man sich ihnen von hinten nähert. Sie treten oft mit den Hinterbeinen, um die Quelle der Bedrohung anzugreifen.

Wenn ein männliches Alpaka eine Zeit lang auf einer Koppel gelebt hat, betrachtet es diesen Ort als sein Revier. Wenn man nun ein anderes Männchen auf dieselbe Koppel bringt, kann dies zu Problemen führen, da die beiden mit Sicherheit um die Vorherrschaft und den Platz kämpfen werden.

Auch spannend: Was fressen Alpakas? Ihre komplette Ernährung im Überblick!

Greifen Alpakas Menschen an?

Alpakas können Menschen angreifen, wenn sie es wirklich wollen, aber das ist äußerst selten und führt in den wenigsten Fällen zu Verletzungen. Selbst wenn ein Alpaka beißt, wird es nicht viel Schaden anrichten. Daher werden sie oft als harmlos angesehen, auch wenn sie manchmal zickig sind.

Alpakas haben keine der „Waffen“, die andere Nutztiere oft haben. Sie haben zum Beispiel keine scharfen Zähne, Hörner, Hufe oder Krallen. Es ist ziemlich überraschend, dass Alpakas so lange überlebt haben!

Wenn man sie schon in jungen Jahren trainiert und sozialisiert, kann man verhindern, dass diese Tiere ängstlich und möglicherweise aggressiv werden. Ein ruhiges und entspanntes Alpaka ist leichter zu versorgen.

sind Alpakas aggressiv?

Aggressives Verhalten von Alpakas verbessern

Wenn eines deiner Alpakas aggressiv ist, solltest du es umerziehen. Diese Tiere sind recht intelligent, so dass es kein Problem sein sollte, sie bei Bedarf umzuerziehen. Am besten ist es, wenn man es schafft diese Verhaltensweisen ganz unterbinden.

Das beste Heilmittel für ein aggressives Alpaka sind andere Alpakas. Wenn das aggressive Alpaka in einer Herde zahlenmäßig unterlegen ist, wird es ihm schwer fallen, sein aggressives Verhalten zu zeigen. Wenn es das doch tut, werden die anderen es von der Herde, dem Futter und dem Unterschlupf wegjagen. Daher lernt das Alpaka schnell, sein Verhalten zu korrigieren, um wieder an Futter und andere Ressourcen heranzukommen.

Aus diesem Grund ist es oft am besten, mindestens drei Alpakas zu halten. Selbst wenn eines der Tiere aggressiv wird, werden die beiden anderen es schon wieder in Ordnung bringen.

Dazu passend: Alle Kamelarten im Überblick!

Weitere Fragen:

Können Alpakas beißen?

Alpakas können natürlich beißen. Sie haben ein paar Kampfzähne, die zur Verteidigung oder bei Kämpfen um das Zuchtrecht eingesetzt werden können. Die meisten Alpakas beißen jedoch keine Menschen.

Wenn sie einen Menschen beißen, ist das ein eindeutiges Zeichen für ein abweichendes Verhalten, das im Hinblick auf die Aufzucht bewertet werden muss. Mit anderen Worten: Dieses schlechte Verhalten wirft ein schlechtes Licht auf die Art und Weise, wie die Tiere aufgezogen und behandelt wurden.

Wenn Alpakas hingegen nur mit anderen Alpakas spielen, ist Beißen normalerweise kein großes Problem. Das ist ein normales Verhalten. Natürlich nur in einem gewissen Rahmen.

Kann man mit Alpakas kuscheln?

Nein, Alpakas mögen es im Allgemeinen nicht, gestreichelt und gekuschelt zu werden. Du solltest es vermeiden, Alpakas wie andere Haustiere zu berühren oder zu umarmen, um nicht angegriffen zu werden.

Alpakas fühlen sich leicht bedrängt und können dann ein verteidigendes Verhalten zeigen.

Auch spannend: Sind Otter gefährlich für Menschen? Alle Fakten!

Zusammenfassung

Alpakas sind nicht oft aggressiv. Sie neigen dazu, eher gelassen zu sein, vor allem wenn sie in einer großen Herde aufwachsen, die sie dazu bringt, sich zu benehmen. Selbst wenn sie aggressiv sind, können sie nicht viel Schaden anrichten. Sie haben keine scharfe Zähne, Hörner oder Hufe. Sie sind viel kleiner als die meisten anderen Nutztiere, so dass sie in der Regel auch nicht zertrampelt werden können.

Allerdings können Alpakas manchmal ein aggressives Verhalten entwickeln, vor allem, wenn ein männliches Alpaka allein oder in einer reinen Frauenherde aufgezogen wird. In diesen Fällen müssen sie möglicherweise vorübergehend in eine Herde mit anderen männlichen Tieren gebracht werden, damit das Alpaka lernt, sich richtig zu verhalten.