Werbung

Giftige Tiere

Viele Tiere produzieren von Natur aus Gift, Giftstoffe und Toxine, um sich vor Feinden zu verteidigen oder ihre Beute außer Gefecht zu setzen. Andere Tiere können kein eigenes Gift herstellen und nehmen es aus der Nahrung auf. Giftige Tiere gibt es in allen Größen, Formen und Farben. Von der Qualle im Meer bis hin zu den größten Schlagen. Hier sind die 10 Giftigsten Tiere der Welt, die du vielleicht noch nicht kanntest.

10. Tigernatter

Defensive Tiger

Die Tigernatter ist die einzige Schlange, die zwei Arten von Gift produziert. Einerseits sondert sie starkes Gift durch ihren Biss ab, andererseits ist auch ihre Haut extrem giftig. Sollte sie von Feinden gefressen werden, kann es gut sein, dass dieses Tier das nicht überlebt.

Werbung

9. Zweifarbenpitohui

Hooded Pitohui Pitohui dichrous

Der Zweifarbenpitohui enthält ein Neurotoxin in seiner Haut und Federn, das Homobatrachotoxin genannt wird. Dies kann beim Menschen beim Kontakt zu leichtem Taubheitsgefühl und Kribbeln führen, ist jedoch für kleinere Tiere viel schädlicher. Woher das Gift genau kommt, weiß man noch nicht sicher, aber man vermutet, dass dies aus der Ernährung von Käfern resultiert.

8. Echte Karettschildkröte

hawksbill sea turtle

Die Karettschildkröte frisst eine Reihe an giftigen Tierchen im Meer. Darunter Algen, Quallen und Schwämme. Dadurch kann das Fleisch dieser Schildkröte unglaublich giftig werden. Den Schildkröten macht dies nichts aus, doch wenn wir Menschen ein Stück vom Fleisch essen würden, würden wir uns sehr stark vergiften. Diese Vergiftung kann von Erbrechen und Ohnmacht, bis zum Tod führen.

7: Aga-Kröte

Die Aga-Kröten haben Giftdrüsen, die Bufotoxin produzieren, eines der giftigsten Toxine der Welt. Das Gift in ihrer Haut ist so stark, dass es eine Vielzahl von Tieren töten kann und für Hunde besonders gefährlich ist. Auch für Menschen kann es gefährlich werden. Die Kaulquappen sind ebenfalls extrem giftig und so machen Raubtiere meist einen Bogen um diese Kröten.

Werbung

6. Baumsteigerfrösche

Die Farbe dieser Frösche weist schon auf die Gefahr hin. Man sollte diese Frösche lieber nicht essen oder sogar berühren. Eine Berührung kann starke Verätzungen hervorrufen und sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass ein Mensch diesen Frosch isst, dann ist der Tod nicht sehr weit.

5. Spanische Fliege

Eine spanische Fliege ist eine Art Blasenkäfer, der ein Toxin namens Cantharidin produziert, um sich gegen Raubtiere zu verteidigen. Das Toxin wird bei Kontakt von der Haut aufgenommen und verursacht schreckliche Blasen und brennende Schmerzen. Wenn der Käfer gefressen wird, verursacht das Toxin Geschwüre, Blasen und Blutungen im gesamten Verdauungstrakt und kann sogar zum Tod führen.

4. Astropecten polyacanthus

Comb star - Astropecten polyacanthus

Diese Art von Seesternen enthalten Tetrodotoxin, ein starkes Neurotoxin, das Lähmungen und schließlich den Tod durch Atemversagen verursacht. Jedes Gramm Fleisch dieses Seesterns enthält genug Toxin, um 520 Mäuse zu töten, und derzeit ist kein Gegenmittel gegen Tetrodotoxin bekannt.

Werbung

3: Rauhäutiger Gelbbauchmolch

Rough Skinned Newt

Es gibt nur drei Arten von giftigen Salamandern, von denen die giftigste der rauhäutige Gelbbauchmolch ist. Sie halten genug Tetrodotoxin in ihrem Fleisch, um die meisten Raubtiere zu töten, produzieren aber als Warnung einen starken Geruch. Diejenigen, die das Pech haben, den Molch zu essen, erleben Taubheitsgefühl im ganzen Körper, was in einem Herzstillstand endet.

2: Gestreifter Borstenzahn-Doktorfisch

Striated Surgeonfish (Ctenochaetus striatus)

Diese Doktorfisch-Art sammelt Giftstoffe durch seine Nahrung an. Während sie sich von Algen ernähren, fressen sie manchmal winzige Dinoflagellaten, die Maitotoxin produzieren. Die Ansammlung dieses Toxins in ihrem Fleisch führt zu einer Ciguatera-Fischvergiftung, von der jedes Jahr 20.000 bis 50.000 Menschen betroffen sind. Die Symptome von Ciguatera ähneln denen jeder anderen Art von Lebensmittelvergiftung. Sie können jedoch Monate bis Jahre andauern und sind manchmal so schwerwiegend, dass die Erkrankung fälschlicherweise als Multiple Sklerose diagnostiziert wird.

Werbung

1: Kugelfische

das giftigste Tier der welt

Leber, Nieren und Ähren von Kugelfischen enthalten gefährliche Nervengifte, die für den Menschen giftig sind. Während das Fleisch einiger Arten in einigen Kulturen als teure Delikatesse angesehen wird, kann es bei falscher Zubereitung tödlich sein und daher nur gegessen werden, wenn es von einem lizenzierten Koch gekocht wird. Dennoch sterben jedes Jahr einige Menschen an einer Vergiftung, die durch einen Kugelfisch verursacht wurde.

Werbung

0 Comments

Leave a Comment