Ein ausgewachsenes Nilpferd wiegt bis zu 2 Tonnen.  Mit so einem Gewicht kann man gar nicht sportlich sein, oder? Die meisten von uns denken, dass Flusspferde sehr langsam laufen. Das Komische daran ist, dass das überhaupt nicht stimmt. Doch, wie schnell ist ein Nilpferd überhaupt?

Nilpferde können eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h erreichen. Diese Schnelligkeit wird allerdings nur in den seltensten Fällen erreicht. Meist bewegen sie sich langsamer vor.

Da Nilpferde die meiste Zeit ihres Lebens im Wasser verbringen, laufen sie nicht oft. Dennoch sind sie in der Lage, kurze Zeit große Geschwindigkeit aufzubauen.

Kann man von einem Nilpferd weglaufen?

Wie schnell ist ein Nilpferd?

Die kurze Antwort lautet nein. Nilpferde können Menschen leicht einholen. Das gilt jedenfalls auf kurzen Distanzen. Wenn Nilpferde in einer geraden Linie laufen würden, könnten sie wahrscheinlich eine Geschwindigkeit von bis zu 35 km/h erreichen.

Flusspferde sind die einzigen nicht-terrestrischen Säugetiere mit Schweißdrüsen (in den Achselhöhlen), um sich abzukühlen und ihre Körpertemperatur zu regulieren.

Nilpferde sind territorial und werden dich wahrscheinlich jagen, wenn du ihre Ruhezeit störst oder ihre Jungen bedrohst. Sie gelten nicht umsonst, als einer der gefährlichsten Tiere Afrikas.

Weglaufen ist dann recht schwer, aber die beste Möglichkeit. Sie können zwar schneller laufen, aber das nicht über lange Distanzen. Wenn sie dich allerdings erreichen und einholen, solltest du dich so klein wie möglich machen und hoffen, dass du es überlebst.

Wenn du nicht gerade Usain Bolt bist, wird dich ein Nilpferd in den meisten Fällen einholen. Deshalb halte immer genug Abstand und respektiere wilde Tiere.

Hier sind die 10 gefährlichsten Tiere der Welt für Menschen!

Warum müssen Nilpferde so schnell sein?

Jetzt wissen wir, dass Nilpferde für ihr Aussehen, ungewöhnlich schnell sind, aber warum sollten diese korpulenten Dickhäuter so eine hohe Geschwindigkeit überhaupt brauchen?

Flusspferde verbringen im Allgemeinen die meiste Zeit im Wasser, kommen aber aus verschiedenen Gründen an Land.

Der häufigste Grund, warum Nilpferde an Land kommen, ist die nächtliche Nahrungsaufnahme. Sie verbringen etwa 5-6 Stunden ihres Tages mit Grasen, die meiste Zeit davon nachts, wenn die Sonne untergegangen ist und es kühler ist.

Auf der Suche nach Gras können sie bis zu 3 km weit laufen, wobei sie manchmal beträchtliche Entfernungen vom Wasser (wo sie sich am wohlsten fühlen) zurücklegen. Wenn sie an Land unterwegs sind, sieht man Flusspferde oft im Trab oder Galopp, ähnlich wie ein Pferd.

Außerdem unterliegt ihr Lebensraum weitreichenden Umweltveränderungen, die gelegentlich zur Verdrängung der Tierwelt führen. Flusspferde sind hiervon nicht ausgenommen und sind oft gezwungen, über große Entfernungen zu wandern, wenn die Flüsse, Sümpfe oder Seen, in denen sie leben, austrocknen. In einigen Fällen wurden Flusspferde beobachtet, die bis zu 50 Kilometer zurücklegten, um geeignete Wasserstellen oder Flüsse zu finden.

Wenn ein Nilpferd mit maximaler Geschwindigkeit rennt, ist es sehr wahrscheinlich in einer Gefahrensituation und in Panik. Normalerweise gehen Nilpferde in so einer Situation in einen Angriff über. Nur selten laufen sie weg.

Wenn ein Nilpferd sich bedroht fühlt, fängt es an zu „gähnen“. Dabei zeigt es die Größe der Stoßzähne und die schiere Macht des Gebisses. Das ist der Moment, wo man schnellstmöglich Abstand gewinnen sollte.

Wenn ein Raubtier oder ein unvorsichtiges Individuum den Wink nicht versteht, könnte ein Nilpferd es mit der Absicht verfolgen, es zu erschrecken oder zu töten. Diese Verteidigungsmaßnahmen sind die einzigen Momente, in denen ein Nilpferd mit voller Geschwindigkeit rennen würde.

Weitere spannende Geschwindigkeiten von Tieren:

Wie schnell sind Nilpferde im Wasser?

Wie schnell ist ein Nilpferd im Wasser

Da Nilpferde meist im Wasser sind, ist die Frage, wie schnell sie sich dort fortbewegen können, berechtigt. Hier ist die Antwort. Sie können sich mit fast 15 km/h im Wasser laufen.

Sie haben keine Kiemen zum Atmen, aber sie können etwa fünf Minuten unter Wasser bleiben, ohne dass es ihnen schlecht geht. Das bedeutet, dass sie alle fünf Minuten aus dem Wasser auftauchen müssen, um zu atmen. Deshalb springen sie vom Boden nach oben und wieder zurück ins Wasser.

Zusammenfassung

Das kurzbeinige Nilpferd ist eine unglaublich spannende Tierart, die langsam erscheint, sich aber schneller bewegen kann, als man vielleicht denkt. Normalerweise lieben sie es, ihren Körper unter Wasser zu tauchen und so lange ruhig zu bleiben, aber wenn sie eine Bedrohung spüren, werden sie manchmal extrem schnell.

Jetzt hast du eine Vorstellung davon, wie schnell ein Nilpferd rennen kann, und du solltest ihm nie zu nahe kommen. Denn du kannst dir die Konsequenzen denken.