Haie gehören zu den gefürchtesten Tieren der Ozeane. Es gibt sie seit über 420 Millionen Jahren und noch knapp über 500 verschiedene Haiarten schwimmen in den Meeren. Aber was fressen Haie überhaupt?

Die meisten Haie sind Fleichfresser und fressen am liebsten Fische, Weichtiere und Krustentiere. Große Haiarten verzehren auch Meeressäugetiere wie Robben, Delfine, Wale und sogar kleinere Haie. Nur ein paar Haiarten ernähren sich pflanzlichen und fressen am liebsten Plankton.

Haie tun alles, was nötig ist, um sich anzupassen und zu überleben und sind daher auch keine wählerischen Esser. In diesem Artikel werde ich aufschlüsseln, was Haie wirklich alles essen!

Was fressen Haie am liebsten?

Was fressen Haie?

Haie gibt es in verschiedenen Formen und Größen, was bedeutet, dass sich ihre Beute je nach Haiart und Lebensraum unterscheidet. Schauen wir uns die wichtigsten Nahrungsquellen der Haie an und sprechen darüber, was Haie am liebsten fressen.

Fische:

Fische aller Größen können zur Beute eines Hais werden – auch andere Haie! Fische sind im Allgemeinen die häufigste Beute für Haie. Ob Dornhai oder Großer Weißer Hai alle fressen Fisch am liebsten. Hier sind ihre Lieblingsfischarten:

  • Thunfisch
  • Lachs
  • Barsch
  • Rochen
  • Rotbarsch

Haie jagen Fische mit Hilfe von Sinnesrezeptoren, die sich an ihren Seiten befinden. Diese Sinnesrezeptoren werden als Seitenlinien bezeichnet, und fast alle Fische haben sie. Sie helfen der Nase und den Augen des Hais, Beute zu finden, indem sie es dem Hai ermöglichen, Druckunterschiede oder Störungen im Wasser zu spüren.

Du interessierst dich für Haie? Dann mache hier unser Hai-Quiz und beweise dein Wissen!

Robben und Seelöwen:

Große Haie, wie der Weiße Hai, sind nicht nur die bekanntesten Raubtiere, sondern auch gefährlich für Meeressäuger. Robben und Seelöwen verbringen viel Zeit im Wasser, was sie zur perfekten Beute für große Haie macht.

Weiße Haie jagen Robben und Seelöwen, indem sie sich an die Oberfläche stürzen und mit ihren kräftigen Kiefern nach den Tieren greifen. Manchmal können Weiße Haie bis zu 3 Meter aus dem Wasser springen.

Da Robben und Seelöwen aufgrund ihres Specks viel Fett enthalten, sind sie eine äußerst nahrhafte Mahlzeit für einen großen Hai. Eine große Robbe oder ein Seelöwe kann einen Hai eine ganze Woche lang ernähren.

Delfine und kleine Wale:

Delfine und kleine Wale, wie Pilotwale und Zwergpottwale, sind oft Beute für große Haie, wie den Weißen Hai und den Tigerhai. Diese Haie sind groß und kräftig genug, um andere große Meerestiere zu überwältigen.

Wenn Haie Meeressäuger jagen, suchen sie nach den schwächsten Mitgliedern einer Gruppe. Diese Tiere sind in der Regel langsamer und können sich nicht so gut wehren. Meeressäuger sind auch intelligenter als andere Meeresbewohner, was bedeutet, dass Haie eine ganz andere Taktik anwenden müssen als andere Tiere.

Wenn zum Beispiel Weiße Haie Delfine jagen, wehren sich die Delfine, indem sie den Hai mit ihren harten Nasen rammen. Daraufhin trennen die Weißen einen oder zwei Delfine von der Gruppe und greifen sie einzeln an.

Plankton:

Nur wenige Haie ernähren sich von Plankton, darunter Walhaie und Riesenhaie. Da sich diese Haie von Plankton ernähren, verbrauchen sie nur sehr wenig Energie bei der Jagd. Das ist auch gut so, denn Plankton bietet nur sehr wenig Kalorien.

Planktonfressende Haie ernähren sich, indem sie große Mengen Wasser durch ihr Maul filtern. Dabei löst sich das Plankton aus dem Wasser und bietet ihnen eine Nahrungsquelle. Planktonfressende Haie sind in der Regel sehr groß, wobei der Walhai der größte Hai und Fisch im Ozean ist!

Plankton selbst hat fast keinen Nährwert, weshalb diese Haiarten so viel davon essen müssen. Etwa 50 Gramm Plankton enthält etwa 20 Kalorien, aber das kann sich je nach Art ändern.

Seevögel:

Einige Haiarten haben ihre Ernährung an Seevögel angepasst. Haie fressen Vogelarten wie Pinguine, Seetaucher und Möwen, wenn diese Vögel versuchen, im Meer Fische zu fangen.

Obwohl Seevögel für bestimmte Haiarten eine gute Nahrungsquelle darstellen, ernähren sich nur die wenigsten Haie nur von Seevögel. Diese sind meist nur ein schneller Snack und werden nur gefressen, wenn die Situation dazu günstig ist.

Schildkröten:

Haie fressen auch gerne Meeresschildkröten. Meist sind es große Haie wie Tigerhaie, die Meeresschildkröten fangen und fressen.

Haie gehören zu den größten Räubern von Meeresschildkröten, und 90 % der Jungtiere werden von Räubern gefangen, bevor sie das Erwachsenenalter erreichen.

Wie fressen Haie?

Haie könne ihre Nahrung bzw. Beute nicht kauen. Deshalb verschlucken Haie das ganze Tier oder sie reißen Stücke des Fleisches aus dem Körper. Dies geschieht häufig bei Angriffen auf Menschen. Der Hai schnappt sich ein Stück Fleisch und reißt es aus dem Körper.

Auch wenn er nicht versucht, den Menschen weiter zu verletzen, sind diese Verletzungen oft schwer genug, um das Opfer zu verstümmeln oder sogar zu töten. Haie, die sich am Boden ernähren, haben besondere Anpassungen. Ihre Mäuler befinden sich an der Unterseite des Kopfes, und sie benutzen den Oberkiefer, um ihre Beute vom Meeresboden aufzusammeln.

Weitere Fragen:

Was fressen Weiße Haie?

Die Lieblingsspeise des Weißen Hais sind größere Meeressäuger, die er mit einem einzigen Schluck verschlingt. Sie verzehren oft Delfine, Schweinswale, Seevögel, Robben und Fische wie Thunfisch oder Makrelen. Es ist bekannt, dass Weiße Haie auch andere Haie fressen.

Als opportunistische Jäger gibt es nicht viel, was sie ablehnen würden.

Fressen Haie Haie?

Obwohl Haie von den meisten Meerestieren gefürchtet werden, wenn sie erwachsen sind, sind sie Freiwild, wenn sie frisch geboren und noch so klein sind. Das bedeutet, dass Haibabys (die so genannten „Welpen“) ständig darauf achten müssen, nicht von einem größeren Tier gefressen zu werden – auch nicht von anderen Haien!

Haie sind nämlich Kannibalen und fressen demnach auch andere, meist kleinere Haie.

Fressen Haie Menschen?

Obwohl Haie Raubtiere sind, greifen sie selten Menschen an und fressen sie fast nie. Sie können zur Selbstverteidigung angreifen oder wenn sie neugierig oder verwirrt sind, aber sie fressen eigentlich nur Meeressäugetiere und Fische.

Haie mögen uns Menschen nicht und haben demnach gar kein Interesse daran uns zu fressen.

Hier sind die 10 gefährlichsten Haiarten der Welt!

Gibt es pflanzenfressende Haie?

Ja. Einige Haie sind Planktivoren, die sich passiv von Plankton oder anderen mikroskopisch kleinen Meeresbewohnern ernähren. Es wird oft angenommen, dass alle Haie die typische fleischfressende Ernährung haben, doch es gibt auch ein paar Veganer unter ihnen.

Viele größere Haie bevorzugen Plankton gegenüber den typischen Fleischquellen. Zu diesen Planktonfressern gehören Walhaie, Riesenhaie und Megamouth-Haie.

Der Riesenhai hat ein riesiges Maul und effiziente Kiemen, mit denen er in einer Stunde mehr als 2.000 Tonnen Wasser filtern kann, um Plankton zu sammeln. Diese Art kann pro Tag Hunderte von Kilos dieser winzigen Meeresbewohner fressen.

Wie viel fressen Haie?

Die Menge der Nahrung, die ein Hai täglich zu sich nimmt, hängt von der Haiart ab, um die es sich handelt.

Einige Haiarten fressen auf einmal große Mengen und dann wochenlang nichts mehr. Sie können von dem Fett leben, das in ihrer Leber gespeichert ist, wenn sie fressen. Wenn dieses zur Neige geht, haben sie den Instinkt, wieder zu fressen.

Haie sind Kaltblüter, und das ist der Grund, warum Haie nicht so viel fressen müssen, wie die meisten Menschen denken; das bedeutet, dass ihr Kreislauf verlangsamt ist und sie Energie langsamer verbrennen können.