Biber gehören zu den größten Nagetiere (Rodentia) der Welt. Diese Tiere zeichnen sich durch ein dickes Fell und Schwimmhäute an den Füßen aus und jeder kennt die typischen Dämme der Nager. Viele denken, dass Bieber nur Holz fressen, aber stimmt das wirklich? Lass es uns herausfinden. Also, was fressen Bieber?

Biber ernähren sich hauptsächlich von Blättern, Zweigen und der inneren Rinde von Baumrten, wie Espen, Erlen, Birken oder Weiden. Manchmal fressen Biber auch Farne, Gräser, Wasserpflanzen und menschliche Nutzpflanzen wie Mais und Bohnen. Bieber sind reine Pflanzenfresser, weshalb sie niemals Fleisch oder Fisch fressen würden.

Diese braunen pelzigen Nagetiere kann man oft beim Nagen an einem Baum sehen, um daraus ihre Dämme zu bauen. Viele denken daher, dass Bieber ausschießlich Bäume fressen, doch das stimmt nur so halb. Sie fressen auch gerne andere Dinge. Schauen wir uns einmal die Ernährung der Bieber genauer an.

Was fressen Biber am liebsten? Ein Überblick

Was fressen Bieber am liebsten
Was fressen Bieber am liebsten?

Biber sind das zweitgrößte Nagetier der Welt (hier ist das größte der Welt) und können einen ziemlich großen Appetit haben. Aber im Gegensatz zu Ratten sind diese Tiere keine Allesfresser. Sie sind Pflanzenfresser und ernähren sich bevorzugt von pflanzlichen Stoffen.

Hier ist ein kurzer Überblick über die wichtigsten Nahrungsmittel, um die Frage zu klären: Was fressen Bieber am liebsten?

Rinde

Die Hauptnahrungsquelle des Bibers ist die weiche innere Rinde von Gehölzen. Besonders eifrig fressen sie Rinde in den kälteren Monaten von Herbst bis Frühjahr.

In dieser Zeit besteht mehr als die Hälfte ihrer Nahrung aus Rinde. Espen sind die Lieblingsbäume eines Bibers. Sie fressen aber auch die Rinde von anderen Gehölzen wie Erle, Birke, Pappel, Weide. Dabei bevorzugen sie stark Laubbäume und würden nur im Notfall auch Nadelbäume als Nahrung nutzen.

Wasserpflanzen

Da diese Tiere halb-aquatisch sind, verbringen sie viel Zeit im Wasser. Ein Biber kann leicht 10 Minuten am Stück im Wasser tauchen. Einen Teil der Zeit, die sie in Flüssen und Kanälen verbringen, verbringen sie mit der Suche nach Nahrung, die unter der Wasseroberfläche wächst, wie z. B. Wasserpflanzen.

Biber können verschiedene Arten von Wasserpflanzen verzehren, darunter Lilien und Rohrkolben, und sie fressen gerne die Wurzeln und Stängel.

Blätter

Biber bevorzugen zwar Rinde, aber sie fressen auch gerne die Blätter von Bäumen und Sträuchern. Blätter sind eine gute Nahrungsquelle in den wärmeren Monaten wie dem Sommer, in denen der Biber nur noch zu einem kleinen Teil, Rinde frisst.

Zweige

Wenn dem Biber die Rinde mal zu langweilig wird, fressen sie auch gerne Zweige. Dabei ist es egal, ob es sich um tote oder noch weiche Äste handelt. Sie fressen gerne Erlen-, Birken-, Pappel-, Weiden- und vor allem Espenzweige.

Pflanzen

Diese Tiere fressen auch eine Vielzahl von Gräsern und haben es oft auf Nutzpflanzen wie Mais und Bohnen abgesehen, da sie gerne die Blätter und Stängel dieser Pflanzen fressen. Ihre Vorliebe für diese Art von Nahrungsquelle könnte Biber dazu veranlassen, ihre Behausungen in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben in Flüssen und Seen zu bauen.

Die Ernährung der Biber in den Jahreszeiten

Wie bei fast jeder Tierart, ändert sich die Nahrung zwischen den Jahreszeiten. Bei einem Bieber ist das ähnlich.

Was fressen Biber im Winter?

Es ist erstaunlich, wie kreativ Biber sind, wenn es darum geht, Nahrung für den Winter zu lagern! Ihre Behausungen sind am Wasser gebaut und sie verbringen den Großteil des Winters in ihren geschützten Behausungen.

Im Herbst, bevor das Wasser gefriert, kleiden sie den Boden ihrer Hütte mit frischen Baumzweigen aus. Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken, gefriert das Wasser auf den Zweigen. Wenn sie etwas zu fressen brauchen, schwimmen sie aus ihrer Hütte heraus und unter das Eis, um ihre Äste zu finden!

Was fressen Biber im Sommer?

Im Sommer verzehrt der Biber keine großen Mengen an Gehölzen, sondern vor allem Wasserpflanzen. Gerne fressen sie Teichkraut, Rohrkolben und Seerosen. Im Frühjahr und Sommer sind Farne, Blätter und Gräser ein wichtiger Bestandteil der Ernährung.

Wie oft fressen Biber?

Biber haben, wie andere Nagetiere auch, einen ziemlich großen Appetit und fressen daher fast ständig. Diese Tiere halten keinen Winterschlaf und müssen daher keine Fettreserven für die Wintermonate anlegen. Sie nehmen das ganze Jahr über relativ gleich viel Nahrung zu sich.

Biberfamilien können bis zu 300 Bäume im Jahr fällen, aber viele Teile dieser Bäume werden als Nistmaterial und nicht nur zur Nahrungsaufnahme verwendet. Neben Bäumen verzehren sie auch eine Menge anderer grüner Pflanzen.

Mit bloßem Auge betrachtet, können Biber ziemlich zerstörerisch wirken. Aber diese schlauen Tiere sind sehr wertvoll für die Umwelt.

Die Dämme, die sie bauen, dienen als Lebensraum für viele verschiedene Tiere und tragen dazu bei, dass sich Wasser sammelt, damit die Tiere in Trockenzeiten etwas zu trinken haben. Jedes Mal, wenn die Dämme von Bieber zerstört werden, hat es viele negative Folgen für hunderte bis tausende von Tieren.

Weitere Fragen:

Wann fressen Biber?

Biber sind dämmerungs- bis nachtaktiv. Aus diesem Grund werden Bieber wahrscheinlich nachts auf Nahrungssuche sein. Es ist auch erwähnenswert, dass diese fleißigen Tiere einen beträchtlichen Teil ihres Tages damit verbringen, zu fressen und verschiedene Bauwerke zu errichten.

Wie finden Bieber ihre Nahrung?

Biber sind nicht in der Lage, auf Bäume zu klettern, um die leckeren grünen Blätter zu erreichen. Also bringen sie die Nahrung zu ihnen. Mit ihren großen Zähnen nagen sie an den Bäumen, bis diese umfallen.

Dann haben sie Zugang zu den saftigen Blättern, an der sie sich satt essen können! Biber fressen auch die Rinde von Bäumen und das weiche Holz unter der Rinde. Aber sie fressen das Holz nicht wirklich.

Frisst ein Bieber Fische?

Obwohl Biber große Schwimmer sind, sind Fische in ihrer Gegenwart sehr sicher. Die vegetarischen Biber tragen sogar dazu bei, den Lebensraum der Fische zu verschönern und die Dämme als Platz für die Aufzucht der Kinder dienen kann. Biber und Fische koexistieren in Harmonie. Bieber fressen keine Fische!

Was fressen Baby-Bieber?

Biber sind Säugetiere und sind auf die Milch ihrer Mutter angewiesen, wenn sie klein oder jung sind. In den ersten 2 bis 3 Wochen trinken die Jungtiere nur Milch.

Ab der 2. bis 3. Woche bringen beide Elternteile frische Äste und Blätter mit, an denen die Jungtiere knabbern können und sie lernen schon früh, die innere Rindenschicht zu fressen. Sie steigern ihre Nahrungsaufnahme allmählich, bis sie im Alter von 6 Wochen entwöhnt werden können.

Fressen Bieber Karotten?

Ja, Bieber fressen gerne Karotten. In der Natur ist es relativ selten, dass ein Bieber eine Karotte findet, aber in Gefangenschaft freuen sie sich über den leckeren Snack. Allerdings sollten Bieber nicht so viel Karotten fressen, da sie nicht alle Nährstoffe für die Gesundheit bieten.