In diesem Artikel findest du eine Liste erstaunlicher Tiere, die mit p beginnen, zusammen mit Bildern und interessanten Fakten. Dabei möchte ich dir nicht die typischen Tiere mit P am Anfang zeigen, sondern eher unbekanntere Tiere.

Jeder kennt Pinguine, Panther oder auch Pelikane. Doch nur die wenigsten kennen, diese 10 Tiere mit P am Anfang!

10 Tiere mit P am Anfang

Hier ein kurzer Überblick von den 10 Tieren, die ich dir vorstellen möchte:

  1. Pallaskatze
  2. Portugiesische Galeere
  3. Papageientaucher
  4. Präriehund
  5. Pazifische Schläferhaie
  6. Paint Horse
  7. Pronghorn-Antilope
  8. Pfefferminz-Kaiserfisch
  9. Python
  10. Piranha

1. Pallaskatze (Manul)

Pallaskatze

Die Pallas-Katze (Otocolobus manul) ist eine kleine Wildkatze, die für ihr ungewöhnliches und liebenswertes Aussehen bekannt ist: Ein abgeflachtes und abgerundetes Gesicht, ein gedrungener Körperbau und ein superflauschiges Fell lassen sie gedrungen und plüschig erscheinen.

Aber sie sind mehr als nur hübsche Gesichter. Sie sind in der Tat sehr erfolgreiche Raubtiere und gefürchtete (bei ihrer Beute) Raubkatzen. Leider wird ihr Lebensraum immer weiter zerstört.

Hier sind seltene 10 Wildkatzen, die du sicherlich noch nicht kanntest!

2. Portugiesische Galeere

Portugiesische Galeere

Die Portugiesische Galeere ist eine gefährliche Quallenart, die in großen Gruppen durch die Ozeane treibt.

Man kann sie im Atlantik, im Indischen Ozean und im Pazifik finden und sollte, wenn man sie sieht, sollte man schnellstmöglich Abstand gewinnen. Die Tentakel können einen sehr schmerzhaften Stachel abgeben.

Hier sind 10 spannende Quallenarten, die du lieben wirst!

3. Papageitaucher

Papageitaucher

Papageientaucher sind kleine Vögel mit einem dicken schwarz-weißen Gefieder, das sie in den kalten Gebieten der nördlichen Hemisphäre aufhalten. Nacken, Rücken und Flügel sind schwarz, die Unterseite ist weiß und an den Seiten des Gesichts haben sie weißliche Federn.

Ihre Füße und Beine sind in den kalten Wintermonaten eher gelblich, während der Brutzeit leuchtend orange. Papageientaucher sind Vögel mit einem breiten, abgeflachten Schnabel, der groß und dreieckig ist und für seine leuchtende Zeichnung bekannt ist. Der Schnabel ist auf der gesamten Länge und an der Spitze rot, während die Basis eher gräulich ist und dazwischen gelbe Markierungen aufweist.

Obwohl Männchen und Weibchen fast identisch aussehen, sind die Männchen in der Regel etwas größer als ihre weiblichen Artgenossen und können daher leichter identifiziert werden, wenn man beide Geschlechter zusammen sieht.

Auch spannend: Die 10 schönsten Papageiarten der Welt mit Bilder!

4. Präriehunde

Präriehunde

Der Präriehund ist ein Nagetier, das in den Grasländern Nordamerikas, Mexikos und Mittelamerikas vorkommt. Die Art wird in fünf Unterarten unterteilt: Schwarzschwanzhund, Weißschwanzhund, Mexikanischer Hund, Gunnisonhund und Utahhund.

Als Mitglieder der Familie der Eichhörnchen neigen Präriehunde auch dazu, in ihren Höhlen oder Bauten Gegenstände zu sammeln. Sie bauen ihre Behausungen unterirdisch in Hügeln, die bis zu einem Meter hoch sein können und mehrere Eingänge haben.

5. Pazifischer Schlafhai

Pazifische Schläferhaie sind große Tiefseefische, die im Durchschnitt eine Länge von 4,4 m für Männchen und 4,3 m für Weibchen erreichen. Es heißt, dass einige der größten Fische dieser Art eine Länge von bis zu 7 m  erreichen können! Er ist dunkelgrau bis schwarz gefärbt und hat blauschwarze Flossen.

Die Schnauze des Hais ist kurz und abgerundet, während der Körper zylindrisch ist. Seine beiden Rückenflossen sind gleich groß, wobei die erste Rückenflosse näher an den Beckenflossen als an den Brustflossen liegt. Er hat kleine Vorschwanzflossen, die ebenfalls vorhanden sind, und seine Schwanzflosse (Schwanz) ist asymmetrisch, mit einem gut entwickelten Bauchlappen.

Das könnte dich auch interessieren: 14 spannende Haiarten, die du kennen solltest!

6. Paint Horse

Das Paint Horse, auch bekannt als American Paint Horse, ist eine Rasse von Hauspferden. Ursprünglich züchteten Menschen diese heute weltweit verbreitete Art in Nordamerika. Wissenschaftler ordnen alle Hauspferde in die Gattung Equus caballus ein.

Weitere Mitglieder der Gattung sind verschiedene Zebraarten, Wildpferde und Esel.

Hier sind 5 typische Arbeitspferd-Rassen und ihre typischen Aufgaben!

7. Pronghorn (Gabelbock)

Pronghorn

Die Pronghorn-Antilope ist in der westlichen Hälfte Nordamerikas beheimatet. Sie sind größer als Weißwedelhirsche, haben einen dickeren Hals und einen muskulöseren Körper. Man findet diese Tiere in offenen Graslandschaften, Prärien und Wüstenregionen im gesamten Westen der Vereinigten Staaten und in Kanada.

Außerdem findet man sie in Höhenlagen bis zu 2.500 Meter, wo sie eine breite Palette von Pflanzen und Gewächsen fressen können.

8. Pfefferminz-Kaiserfisch

Pfefferminz-Kaiserfisch

Der Pfefferminz-Kaiserfisch ist eine kleine Art, die zwischen 3 und 10 cm lang wird. Der vordere Teil des Körpers ist zu einer Schnauze gebogen, während die Rückenflossen quadratisch geformt sind.

Das bei weitem auffälligste Merkmal sind die fünf abwechselnden vertikalen Streifen in leuchtendem Orange und Weiß, die sich über den gesamten Körper ziehen und an die Pfefferminzbonbons erinnern, nach denen sie benannt sind. Auch die Seitenflossen und die Schwanzflosse sind komplett durchsichtig.

9. Pythons

Pythons

Eine Python ist ein Mitglied der taxonomischen Familie Pythonidae. Die Mitglieder dieser Familie werden unglaublich groß. Zu den größten Arten gehören der birmanische, der Netzpython und der afrikanische Felsenpython. Forscher kennen 31 verschiedene Python-Arten.

Die verschiedenen Arten dieser Schlangen unterscheiden sich in Größe und Farbe. Bei den meisten Arten handelt es sich um eher großwüchsige, schwere Schlangen. Ihre Schuppen gibt es in vielen Farben und Mustern, darunter hellbraun, braun, schwarz, weiß, grau und mehr.

10. Piranhas

Die Färbung dieser Fische variiert je nach Art. Der Rotbauch-Piranha zum Beispiel ist gräulich mit weißen Sprenkeln und einem roten Bauch. Der schwarze Piranha hat eine einheitliche graue bis fast schwarze Farbe mit unverwechselbaren roten Augen. Die Piranha-Arten haben eine charakteristische Rautenform.

Sie sind in der Regel zwischen 20 und 30 cm lang, einige Arten können aber auch bis zu einem Meter lang werden. Das Gewicht des Fisches übersteigt normalerweise nicht 2-3 kg.

Die Zähne dieses Fisches sind rasiermesserscharf und gezackt, was sie sehr geschickt darin macht, Fleisch schnell zu zerreißen. Lies hier 10 weitere spannende Fakten über Piranhas!