Werbung

Jeder Katzenbesitzer kennt das, wenn man einen Freigänger zu Hause hat. Ein ständiges Unbehagen, da man nicht weiß wo sich die Katze sich draußen herumtreibt. Vor allem Kater sind dafür bekannt manchmal auch bis zu einem Kilometer sich von ihrem Haus zu entfernen. Da wäre es doch schön, wenn man wüsste wo genau er sich gerade aufhält oder? Auch werden jährlich hunderte von Katzen in Garagen, Schuppen oder anderen Räumen ausversehen eingesperrt. Hier kann ein guter Tracker Leben retten! Wir haben für euch uns die 3 Besten GPS Tracker für Katzen angeschaut und verglichen:

GPS Tracker Vergleich:

GPS Tracker Wichtigste Eigenschaften Unsere Bewertung  
Beste Wahl714SP-UAVUL._AC_SL1500_ GPS Tracker für Katzen von Tractive:

Inklusive Halsband
5 Tage Akku Laufzeit
Live Updates
Gewicht von 30g
Statistische Auswertung
Monatliches Abo erforderlich (ab 3,75€)
9.8
5/5 SterneBewertung lesen
img
51Z12mgPXLL._AC_SL1000_ GPS Tracker für Katzen von Weenect:

Wiegt nur 25 Gramm
2- 4 Tage Akku Laufzeit
Alle 10 Sekunden Update
Training Optionen
Exclusive Halsband
Monatliches Abo erforderlich (ab 3,75€)
8.6
4/5 StarsBewertung lesen
img
61ZAIxoHwcL._AC_SL1000_ Greta Hundetracker (auch für Katzen ab 4kg):

Live Ortung
3-5 Tage Akku Laufzeit
Eingebaute Sim-Karte
Gewicht von 32g
Exclusive Halsband
Monatliches Abo erforderlich (ab 3,79€)
7.1
3,5/5 StarsBewertung lesen
img

*Info: Bei allen Links auf dieser Seite handelt es sich um Affiliate links. Dies bedeutet, dass wir bei einem Kauf eine kleine Provision vom Preis bekommen. Für Sie entstehen natürlich keine Mehrkosten. *

Werbung

Persönliche Geschichte:

Warum ein Tracker sinnvoll sein kann, habe ich bei meiner Katze “Scherry” selbst miterlebt. Auf einmal kam sie einfach nicht mehr nach Hause und war wie vom Erdball verschluckt. Auch Suchen und nach ihr rufen hat nichts gebracht. Nach 3 Tagen haben wir eine Vermisstenanzeige geschalten und Tierheime in der Nähe gefragt. Alles hat nichts geholfen.

Nach 8 Tagen miaut es auf einmal schwach an der Tür. Scherry stand abgemagert vor der Haustür und wirkte ziemlich erschöpft. Sie hatte gut 2kg abgenommen und hatte Schnupfen und Husten. Zum Glück konnten wir sie wieder aufpäppeln und gesund pflegen. Wir vermuten, dass sie irgendwo ausversehen eingesperrt wurde und von alleine nicht mehr hinaus kam. Ein paar Tage länger und sie wäre wohl gestorben.

Ein GPS Tracker hätte uns wahrscheinlich eine Menge Kummer erspart und uns die 8 schlimmen Tage sehr verkürzt.

Werbung

Darum ist eine monatliche Gebühr fällig:

Jedes Trackingsystem verfügt über eine eingebaute SIM-Karte im Halsband. Diese erlaubt überhaupt erst das Tracking und sendet alle 5-10 Sekunden die neue Position via GPS. Diese SIM-Karte verursacht laufende Kosten für die Betreiber. Diese werden in einer monatlichen Gebühr an den Kunden weitergegeben. Also wird mit diesen monatlichen Abos kein oder kaum Geld verdient.

Desweiteren bieten Betreiber wie Tractive auch noch eine App mit Statistiken und Auswertungen des Bewegungsverhalten ihrer Katze. Auch lassen sich Routen erstellen und sie können erfahren, wo sich überall ihr pelziger Freund sich rumgetrieben hat.

GPS Tracker für Katzen von Tractive:

gps tracker für katzen

Der GPS Tracker von Tractive ist mit einem Gewicht von 30 Gramm und einer Maße von 16x72x29 mm im Verhältnis zu anderen Trackern recht kompakt. Natürlich wird es für die Katze anfangs ungewohnt sein, aber sie sollte sich nach einigen Tagen dran gewöhnt haben. Es wird für Katzen ab 4kg empfohlen, aber auch kleinere gewöhnen sich recht schnell daran.

Werbung

Sobald man den Tracker nach Hause geliefert bekommen hat, benötigt man die dazugehörige App, die es ihm Apple und Play Store kostenlos gibt. Danach kann man den aufgeladenen Tracker mit der App verbinden und freischalten. Es wird ein Abo Modell voraus gesetzt, welches 3,75€ im Monat kostet!

Wenn man die App im normalen Modus laufen hat, werden alle 2 – 60 Minuten die aktuelle Position durchgegeben. In dieser Einstellung hält der Akku locker 4-5 Tage. Wenn man auf Dauer die Live-Position sehen will, welche alle 2-20 Sekunden aktualisiert wird, hält der Akku zwischen 2-3 Tage.

Werbung

Im offenen Gebieten funktioniert der Standort fast bis auf einen Meter genau. Sollte sich die Katze aber in einen Keller verirren, wo das Signal extrem schlecht wird, zeigt die App ein ungefähres Gebiet an. Das ist zwar nicht optimal, aber kann bei der Suche sehr hilfreich sein.

Die App bietet zu dem auch eine große Auswahl an Statistiken und Infos, über Bewegung, Routen und Plätzen, wo sich ihre Katze besonders häufig aufhält.

Zusammenfassend sind wir mit dem GPS Tracker von Tractive sehr zufrieden und küren ihn als Testsieger!

Werbung

GPS Tracker für Katzen von Weenect:

 besten gps tracker für katzen

Der GPS Tracker vom französischen Hersteller Weenect bietet ähnliche Funktionen, wie unser Testsieger. Nur es gibt leider keine extra Statistiken innerhalb der App, auch die Standort Bestimmung ist nicht so genau wie bei Tractive. Dennoch ist es ein gutes Produkt und ist mit einem Gewicht von nur 25 Gramm auch für kleinere Katzen geeignet. Eine monatliche Abo-Zahlung ist auch hier nötig und kostet ca. 3,79€ im Monat.

Zusammenfassend ist dieses Produkt für Katzen, die weniger als 4kg wiegen bestens geeignet und gibt die Position ihrer Katze in Echtzeit zuverlässig wieder.

Greta Tracker für Hunde und Katzen:

die besten gps tracker für katzen

Der GPS Tracker von GRETA ist eigentlich für Hunde ausgelegt und ist somit auch ein weniger größer und schwerer als Konkurrenz Produkte. Dennoch können auch größere Katzen diesen Tracker problemlos an das Halsband gelegt bekommen. Das Produkt ist made in Germany und ist auch sehr hochwertig verarbeitet. Auch hier wird mit einer eingebauten SIM-Card und der GPS Technologie gearbeitet, wobei auch monatlichen eine Gebühr anfällt.

Werbung

Der Tracker zeigt zuverlässig die Position ihres Haustieres an und hat nur in Keller oder Räumen aus Beton Schwierigkeiten. Im Gegensatz zu Tractive gibt es auch hier keine zusätzlichen Statistiken in der App.

Dieses Produkt ist besonders für größere Katzen zu empfehlen. Kleinere sollten eher zu einem anderen Tracker greifen.

Werbung

0 Comments

Leave a Comment