Es gibt eine breite Palette von Raubtieren, die Schlangen fressen. Dazu gehören viele Vögel, die sich auf die Schlange stürzen und ihr keine Chance lassen. Doch die größten Feinde von Schlangen sind Zweibeiner.

Im Folgenden findest du die 10 typischen Feinde von Schlangen!

10 Natürliche Feinde von Schlangen

Wie wir alle wissen, sind Schlangen Reptilien, die auf Bäumen und im Unterholz leben. Hier jagen sie oft nach Beute. Die Vögel, Nagetiere und kleineren Säugetiere, die die Wälder bewohnen, leben in Angst vor diesen schlängelnden Reptilien. Aber was ist mit den Schlangen selbst?

Es gibt viele Tiere, die Schlangen töten und fressen können, wenn sich ihre Wege kreuzen sollten. Lass uns über einige der Feinde von Schlangen in freier Wildbahn sprechen.

1. Mangusten

Mangusten sind kleine, fleischfressende Säugetiere, die dem Menschen harmlos erscheinen mögen (da sie in der Regel Konflikte mit größeren Säugetieren wie uns vermeiden), aber sie sind die schlimmsten Albträume von Schlangen.

Obwohl diese kleinen Kerlchen Eidechsen, Nagetiere, Krebse, Insekten, kleine Vögel und Säugetiere fressen können, gehören Schlangen immer zu ihrer Leibspeise.

Viele Menschen neigen zu der Annahme, dass Mangusten und Schlangen natürliche Feinde sind. Dies ist jedoch nicht der Fall. Der wahre Kampf zwischen ihnen ist kein Kampf der Arten, sondern ein Kampf ums Überleben. Denn größere Schlangen fressen auch Mangusten.

2. Vielfraß

Vielfraße sind ein großes Säugetier und eine Art Wiesel, die in Asien, Europa und Nordamerika verbreitet sind. Diese Tiere sind wilde Jäger und eines der häufigsten Raubtiere der Schlangen. Obwohl sie oft Schlangen fressen, jagen Vielfraße so ziemlich alles, was ihnen begegnet.

Das können Schlangen sein, aber auch Vögel, Insekten, Fische oder sogar andere große Säugetiere. Vielfraße sind aggressive Jäger und töten Schlangen, indem sie sie entweder zerquetschen oder in zwei Teile zerreißen.

3. Honigdachs

Der Honigdachs ist weltweit für seine Furchtlosigkeit bekannt. Bienen, Wespen, Skorpione und Schlangen stehen auf der Speisekarte dieses Säugetiers. Ein Leben voller Stiche und Bisse von giftigen Kreaturen hat es dem Honigdachs ermöglicht, fast eine Immunität gegen das Gift zu entwickeln.

In Kombination mit seinem dicken Fell und seiner Wildheit ist er ein Tier, mit dem man sich nicht anlegen sollte.

Weitere spannende Artikel über Schlangen:

4. Schlangenadler

Dieser Raubvogel ist in der Lage, eine ganze Schlange im Flug zu enthaupten und zu verschlucken. Obwohl er kleiner ist als ein Adler, ist er im Flug eine riesige Erscheinung. Er entdeckt Nahrung – eine prächtige Schlange – und stürzt sich in die Tiefe, um das Reptil mit seinen Krallen zu fangen. Er kehrt in die Luft zurück, während sich die Schlange windet.

Die Beine des Schlangenadlers werden durch eine dicke Schuppenschicht geschützt. Die dicke Schicht macht Gifte unschädlich. Das ist ein großer Vorteil für einen Vogel, der es im Regenwald regelmäßig und mühelos mit schwarzen Mambas und Kobras und anderen der tödlichsten und schnellsten Schlangen der Welt aufnimmt.

5. Krokodile

Was fressen Krokodile?

Krokodile sind für ihre Raubtechnik aus dem Hinterhalt bekannt und gehören zu den tödlichsten Reptilienarten. Eine Reihe Tierarten, einschließlich Schlangen, stehen auf ihrem Speiseplan.

Aufgrund ihrer dicken Haut besteht für sie keine Gefahr, durch einen Biss vergiftet zu werden (die Zähne einer Schlange können die Haut eines Krokodils nicht durchdringen).

Die Salzwasserkrokodile, die als größte lebende Reptilienart bekannt sind, fressen mit Vorliebe Seeschlangen und bejagen sie gezielt.

Dazu passend: Das größte Krokodil der Welt im Porträt!

6. Luchs

Sind Luchse gefährlich?

Ein Luchs ist bei jeder Gelegenheit hinter einem kleineren Tier her. Die Raubkatzen ernähren sich von Schlangen, aber auch Nagetiere, Vögeleier und Eidechsen.  Der Luchs ist ein reiner Opportunist, der alles frisst, was sich bewegt, wenn er es fangen kann.

Sie sind scheu und schwer zu fassen. Ein Exemplar wird nur selten von Menschen gesehen. Das liegt vor allem daran, dass sie nachts umher schleichen und Menschen bewusst meiden.

Dazu spannend: Sind Luchse gefährlich für Menschen? Alle Fakten!

7. Waldohreule

Die Waldohreule ist in Nordamerika, Europa und Asien weit verbreitet. Diese Eule jagt häufig Schlangen, wobei sie ihr scharfes Sehvermögen und ihre scharfen Krallen zur Jagd einsetzt.

Auch kleine Säugetiere wie Wühlmäuse und Kaninchen sowie Fische und Amphibien werden von der Waldohreule erbeutet. In einigen Ländern sind diese Eulen hilfreich bei der Kontrolle von Wühlmauspopulationen. Sehr selten jagen sie auch andere Vögel, wie Amseln und Stare.

8. Igel

Da sie nachtaktiv sind, treffen sie bei der nächtlichen Nahrungssuche zwangsläufig auf Schlangen. Es wurde dokumentiert, dass sie in freier Wildbahn Vipern getötet haben. Der Igel reizt die Schlange und rollt sich dann zu einem Ball zusammen. Wenn die Schlange zum Biss ansetzt, verletzt sie sich an den Stacheln des Igels.

Das geht so lange weiter, bis die Schlange müde wird. Dann beißt der Igel dann in das Rückenmark der Schlange. Anschließend frisst er die Schlange stundenlang mit dem Kopf voran.

Auch interessant: Können Igel klettern? Alle Fakten!

9. Sekretär

Adler sind bei weitem nicht die einzigen Raubvögel, die sich an Schlangen heranpirschen. Tatsächlich sind sie wohl nicht einmal die am besten spezialisierten Greifvögel, die Schlangen jagen. Der langbeinige Sekretär ist ein hervorragender Schlangenkiller, der selbst vor den giftigsten Schlangen Afrikas wie Puffottern und Kobras nicht zurückschreckt.

Der Sekretär jagt nicht vom Himmel aus, sondern läuft auf dem Boden und nutzt seine langen und kräftigen Beine, um Schlangen buchstäblich zu Tode zu stampfen.

10. Menschen

Während eine Schlange in der westlichen Kultur nicht als Delikatesse gilt, ist sie in anderen Kulturen der Welt beliebt. In einigen Gesellschaften gilt sie als gesund und als exotisches Wildfleisch.

Ob im Regenwald oder im Osten, Schlangensuppe ist seit über zweitausend Jahren Teil des Abendessens. Auch wenn der Geschmack nicht jedermanns Sache ist, werden Schlangeneier in vielen Kulturen gerne gegessen.