Werbung

Dürfen Hunde Erdbeeren essen? Die kurze Antwort lautet: Ja, Hunde dürfen Erdbeeren fressen. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie Ihrem Hund diese Früchte füttern. Erdbeeren sind voll von gesunden Nährstoffen, die gut für Hunde sind, aber wie alles Gute werden sie am besten in Maßen genossen. Sie sind für Hunde nicht giftig oder gefährlich, enthalten jedoch Zucker, und zu viele können zu Magenverstimmungen führen.

Werbung

Fragen Sie immer Ihren Tierarzt, bevor Sie menschliches Futter mit Ihren Hunden, einschließlich Erdbeeren, teilen, da Hunde mit bestimmten Erkrankungen möglicherweise nicht in der Lage sind, damit umzugehen. Hier ist, was Sie über das Füttern dieser leckeren Leckereien an Hunde wissen sollten.

Werbung

Sind Erdbeeren für Hunde gesund?

Erdbeeren sind süß und lecker. Die meisten Hunde werden sie lieben, besonders in warmen Monaten, wenn es gerade Erdbeer-Season.

Sie enthalten Ballaststoffe, die gut für die Verdauung sind, und Omega-3, welches gut für die Gesundheit von Haut und Fell ist. Sie sind auch eine gute Quelle für die Vitamine C, B1, B6 und K sowie für Kalium, Jod, Magnesium und Folsäure.

Also ist diese Frucht nicht nur lecker, sondern auch extrem gesund!

Werbung

Wann sind Erdbeeren schädlich für Hunde?

Zu viel Gutes wird oftmals zu etwas Schlechtem. Erdbeeren enthalten Zucker, mit dem einige Hunde nur schwer umgehen können. Jeder Hund, der zu viele frisst, kann eine Magenverstimmung bekommen und an einer Magen-Darm-Störung leiden.

Halten Sie sich am Besten immer an die Aussagen eines Tierarztes und sprechen Sie sich über die Menge ab. Wenn Sie einen Erdbeergarten haben, überwachen Sie den Zugang Ihres Hundes und stellen Sie sicher, dass er nicht zu viele frisst. Wenn Sie Pestizide oder Herbizide verwenden, lassen Sie Ihren Hund diese Früchte auf keinen Fall essen.

Konserven oder verarbeitete Erdbeeren, Süßigkeiten, die Erdbeeren enthalten, oder Produkte, die künstliche Erdbeeraromen enthalten, sind nicht gut für Hunde. Sie enthalten normalerweise überschüssigen Zucker, Sirup, Süßstoffe, Konservierungsmittel und Chemikalien und manchmal sogar Schokolade oder Xylit, welches für Hunde giftig ist. Wenn Ihr Hund diese Dinge frisst, muss er möglicherweise schnellstmöglich zum Tierarzt.

Werbung

Wie bei fast allen Nahrungsmitteln besteht das Risiko, dass Ihr Hund allergisch auf Erdbeeren reagiert. In seltenen Fällen kann dies zu einer Anaphylaxie führen, einer möglicherweise lebensbedrohlichen Erkrankung. Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen einer allergischen Reaktion feststellen, darunter Schwellungen, Husten, Niesen, Nesselsucht, Atembeschwerden oder andere Symptome, geben Sie Ihrem Hund keine Erdbeeren mehr und konsultieren Sie sofort Ihren Tierarzt.

Werbung

Wie kann ich meinem Hund Erdbeeren zu fressen geben?

Hunde dürfen Erdbeeren in Maßen essen
Viele Hunde fressen liebend gerne Erdbeeren!

Fragen Sie immer Ihren Tierarzt, bevor Sie Experimente mit dem Futter Ihres Hundes machen. Einige Hunde haben Erkrankungen, die durch Erdbeeren verschlimmert werden können, und Sie sollten immer Ihren Tierarzt oder Ernährungsberater nach geeigneten Portionsgrößen für Ihren Hund fragen.

Werbung

Wenn Sie die Erlaubnis haben, Ihre. Hund Erdbeeren zu füttern, stellen Sie sicher, dass Sie ihnen frische Bio-Beeren geben, die nicht mit Konservierungsmitteln, Pestiziden oder Herbiziden behandelt wurden und waschen Sie die Beeren gründlich ab.

Erdbeeren sind ziemlich weich und klein, so dass das Erstickungsrisiko minimal ist. Sie können sie jedoch zerschneiden oder zerdrücken, insbesondere bei kleineren Hunden. Sie können sie mit Ihrem Hundefutter für einen besonderen Genuss mischen, sie als Belohnung während des Trainings verwenden oder sie für einen erfrischenden Sommersnack einfrieren.

Werbung

0 Comments

Leave a Comment