Wenn du einen Garten hast, hat man in der Regel eine große Auswahl an Snacks für ein Pferd. Einige denken vielleicht, dass Pferde alles „Grüne“ essen können. Leider gibt es eine ganze Liste von Gemüse, das nicht zum Füttern von Pferden geeignet ist. Doch wie sieht es mit Gurken aus? Dürfen Pferde Gurken essen?

Pferde dürfen Gurken essen. Sie haben kaum Kalorien und Zucker und sind damit bestens für übergewichtige Pferde geeignet. Dennoch darf man nicht zu viel Gurke an Pferde verfüttern, da dies zu Magenproblemen und ernsthaften Krankheiten führen kann. Die Menge macht das Gift!

Sind Gurken für Pferde gesund?

Gurken sind nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Vitaminen, was sie nicht nur für uns Menschen, sondern auch für dein Pferd super gesund macht. Gurken enthalten große Mengen an Antioxidantien und Nährstoffe, die dabei helfen, Entzündungen im Körper eines Pferdes zu bekämpfen.

Wusstest du, dass Wasser erstaunliche 95% einer Gurke ausmacht? Ausreichend Wasser ist sehr wichtig für Pferde, was Gurken besonders gesund für sie macht. Pferde neigen oft dazu, viel zu wenig Flüssigkeit aufzunehmen. Gurken können dabei helfen. (Natürlich nur in Maßen)

Gurken sind außerdem kohlenhydrat- und zuckerarm, was sie zu einer großartigen Wahl für Pferde mit Insulinresistenz macht. Sie sind außerdem kalorienarm, sodass Sie sie an übergewichtige Pferde verfüttern können, ohne das Problem zu vergrößern.


Interessant für Pferdefreunde: Die 10 teuersten Pferderassen der Welt!


Die Risiken von Gurken für Pferde

Der Verzehr von Gurken kann im Verdauungssystem von Pferden zu Gas und Koliken führen. Für andere Tiere, wie Menschen und Rinder ist dies ein völlig normaler Vorgang, da sie aufstoßen, pupsen oder sich übergeben können. Leider ist es bei Pferden nicht dasselbe, da sie nicht aufstoßen können.

Gas, das nun in dem Verdauungssystem verbleibt, kann eine negative Reaktion hervorrufen, die so schwerwiegend ist wie eine Magenruptur. Natürlich reagieren nicht alle Pferde schlecht auf den Verzehr von Gurken, aber du solltest immer bedenken, welche Auswirkungen dieses Gemüse haben könnte. Deshalb ist es wichtig Gurken nur in kleinen Mengen an Pferde zu verfüttern und am besten vorher mit dem zuständigen Tierarzt zu sprechen.


Auch interessant: Die 6 ältesten Pferderassen der Erde!


Wie verfüttert man sicher Gurken an Pferde?

Stelle zunächst sicher, dass dein Pferd keine Anzeichen von Krankheit oder Allergien aufweist. In einigen Fällen kann das Essen von Lebensmitteln mit „Nebenwirkungen“ den Zustand verschlechtern.

Beginne mit nur einer kleinen Menge und überprüfe den Zustand des Pferdes nach einem Tag, um festzustellen, ob etwas passiert ist. Selbst wenn deine Pferde keine unmittelbaren Anzeichen oder Auswirkungen des Verzehrs von Gurken zeigen, ist es am besten, sie regelmäßig zu überprüfen.

Zweitens stelle sicher, dass die Stücke groß genug sind, damit Pferde sie kauen können. Wenn die Stücke zu klein sind und sie deshalb im ganzen runtergeschluckt werden, können sie leicht in der Luftröhre stecken bleiben. Diese Erfahrung solltest du und dein Pferd nicht machen.

Drittens solltest du die Gurken nur als eine Leckerei oder Belohnung betrachten. Das heißt ein Pferd sollte nie mehr als 80 Gramm Gurke pro Tag zu sich nehmen. Außerdem sollte die Gurke immer gut abgewaschen werden, um mögliche Pestizide auf der Schale zu entfernen.


Das könnte dich auch interessieren: Die 12 schönsten Pferderassen der Welt!


Wie viel Gurke darf ein Pferd essen?

Alle Leckereien, die an Pferde verfüttert werden, sollten nur in Maßen verfüttert werden. Denke daran, dies ist nur ein Genuss, kein Ersatz für die Hauptnahrungsquelle. Das Verdauungssystem eines Pferdes erfordert Stabilität und Beständigkeit. Um Verdauungsproblemen bei Pferden wie Koliken vorzubeugen, solltest du deinem Pferd nur ein paar Gurkenstücke pro Tag füttern. (max. 80 Gramm).

Um Magenprobleme zu vermeiden, sollten insgesamt nicht mehr als 3 Gurken im Monat verfüttert werden. Du könntest eine Gurke kleinschneiden und über einige Tage verteilt verfüttern. Einige Pferde würden es bestimmt auch vertragen jeden Tag Gurken zu essen, aber es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen.