Dürfen Katzen Mais bedenkenlos essen? Die Frage kommt schnell mal auf, wenn die Katze sich was vom Teller geklaut hat. Viele frechen Katzen machen das regelmäßig. Doch, man könnte sich auch die Frage stellen, weil man gerne teilt und auch die Katze an der Leckerei teilhaben lassen möchte.

Die kurze Antwort lautet: Ja, Katzen können kleine Mengen an Mais essen. Es wird deiner Katze nicht schaden ab und zu ein paar Körner Mais zu Fressen, aber es sollte auf gar keinen Fall Bestandteil der Ernährung werden!

Vor allem im Sommer beim Grillen, wird gerne mal Mais in Kolbenform oder schon gepellt, gegessen. Lasst uns gemeinsam wissenschaftlich untersuchen, ob auch die Katzen Mais einfach so essen dürfen!

Dürfen Katzen Mais Essen?
Dürfen Katzen Mais Essen?

Ist Mais für Katzen ungefährlich?

Die guten Nachrichten zuerst: Die meisten Katzen können sicher ein bisschen Mais essen, ohne irgendwelche negativen Auswirkungen zu spüren.


Am wichtigsten für die Gesundheit deine Katze ist allerdings gesundes und hochwertiges Futter. Ich kann dir das von MjAMjAM empfehlen.


Wenn deine Katze beim nächsten Grillen zufällig ein Stück Mais frisst, besteht kein Grund zur Panik. Du solltest jedoch vorsichtig sein, wenn der Mais mit Gewürzen oder Ölen übergossen wurde. Diese könnten in der Tat giftig für eine Katze sein.

Und wie bei fast allen menschlichen Nahrungsmitteln sollte dein Kätzchen es immer nur in Maßen essen.

Katzen dürfen mais essen
Mais ist im Grunde nicht schädlich für eine Katze. Dennoch hat es auch keine gesundheitlichen Vorteile!

Bietet Mais Gesundheitliche Vor- oder Nachteile für Katzen?

Mais enthält eine anständige Menge an pflanzlichem Protein. Für den Menschen können seine B-Vitamine das gesunde Sehen unterstützen, während seine unlöslichen Ballaststoffe auch bei Verdauungsproblemen helfen können.

Leider sind Katzen reine Fleischfresser, die eine Diät benötigen, die hauptsächlich aus Eiweiß besteht. Du hast es bestimmt bereits erraten: Mais liefert nicht genug Protein, um ein Bestandteil der Ernährung deiner Katze zu werden. Außerdem bietet Mais auch sonst keine Vorteile, um ihn an die Katze zu verfüttern.


Auch spannend: 10 seltene Wildkatzen, die du bestimmt noch nicht kanntest!


Warum ist in vielen Katzenfutter Mais enthalten?

Möglicherweise hast du bereits bemerkt, dass Mais häufig als Zutat in Nassfutter aus dem Supermarkt benutzt wird.

Das hat keine gesundheitlichen Gründe, sondern wird einfach als „Füller“zutat genutzt. Je mehr Mais man reinmacht, desto weniger teures Fleisch kommt hinzu. Dies macht die Herstellung um einiges billiger.

Mais im Futter kann ein Zeichen für ein billiges, minderwertiges Futter sein!

Das normale Futter deiner Katze sollte einen sehr hohen Fleischgehalt haben. Wie bereits erwähnt, ist Mais kein Ersatz für das Protein und die Nährstoffe, die eine Katze für ein gesundes & langes Leben braucht.

Sollte man es der Katze erlauben Mais zu fressen?

Wie wir bereits jetzt gelernt haben, werden ein paar Maiskörner deine Katze nicht umbringen. Gesund ist es für sie allerdings auch nicht. Wenn deine Katze Mais gerne mag, kannst du es ab und zu gerne als Leckerli verfüttern.

Wenn deine Katze es schafft, ein oder zwei Maiskerne zu klauen, musst du aber nicht in Panik geraten, es sei denn, die Katze zeigt offensichtliche und unmittelbare Anzeichen einer allergischen Reaktion. Dann solltest du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen!