Werbung

Eisbären gehören zu den außergewöhnlichsten und beliebtesten Tieren der Welt. Diese kolossalen Kreaturen sind mächtige Raubtiere, die mit ihrem dichten Fell und der dicken Schicht wärmenden Körperfetts für kalte Temperaturen gerüstet sind. Aber sie stehen vor einer instabilen Zukunft, da ihr eisiger Lebensraum rapide abnimmt. Hier sind die Antworten auf die 9 meist gestelltesten Fragen des Internets.

1. Welche Hautfarbe haben Eisbären?

Obwohl Eisbären für ihre schneeweiße Farbe bekannt sind, ist ihre Haut tatsächlich schwarz. Was sie weiß aussehen lässt, ist ihre dicke Schicht aus hohlem, durchscheinendem, lichtreflektierendem Fell, die sie effektiv vor schneebedeckten Hintergründen tarnt. Der einzige Ort, an dem ihre wahre Hautfarbe erkennbar ist, sind die Spitzen ihrer Nase. Ihre schwarze Haut absorbiert Sonnenstrahlen und hält sie auch bei bitteren Temperaturen warm.

Werbung

2. Wie halten sich Eisbären warm?

Eisbären verbringen die meiste Zeit ihres Lebens bei Minustemperaturen, aber sie sind dafür gebaut. Nicht nur mit isolierendem Fell und wärmeabsorbierender Haut, sondern auch mit einer Körperfettschicht, die fast 11,4 Zentimeter dick sein kann. Dieses Fett hält sie warm, wenn sie im eisigen Wasser sind. Aus diesem Grund dürfen Eisbärenbabys auch noch nicht direkt ins Wasser, das sie dieses Fett noch nicht haben.

3. Gelten Eisbären als Meeressäuger?

Eisbären sind die einzige Bärenart, die als Meeressäugetiere gelten, da sie vom Meer abhängig sind, um Nahrung zu finden. Dies bedeutet, dass sie mit Robben, Seelöwen, Walrossen, Walen und Delfinen gruppiert sind und auch unter das Gesetz zum Schutz von Meeressäugetieren fallen.

4. Können Eisbären schwimmen?

Eisbären sind ausgezeichnete Schwimmer. Davon abgesehen sind sie im Wasser sehr anmutig. Laut WWF können sie mit einer anhaltenden Geschwindigkeit von 16 km pro Stunde schwimmen und dies sogar über große Entfernungen. Sie paddeln mit ihren leicht vernetzten Vorderpfoten und halten ihre Hinterbeine flach wie Ruder.

Werbung

Manchmal schwimmen Eisbären Hunderte von Kilometer aufs Meer hinaus. Alleine durch Schwimmen passiert das wohl aber nicht. Oftmals fahren Eisbären auf Eisschollen auf den Ozean hinaus. Obwohl sie starke Schwimmer sind, können Eisbären in Schwierigkeiten geraten, wenn während ihrer langen Ausflüge Stürme aufkommen. Sie können manchmal ertrinken, wenn sie in turbulenten Gewässern weit vom Land entfernt sind.

5. Was fressen Eisbären?

Eisbären verbringen etwa die Hälfte ihrer Zeit mit der Jagd, und Robben sind ihre Hauptnahrungsquelle. Insbesondere suchen sie nach Ringel- und Bartrobben, weil sie reich an Fett sind und Fett für das Überleben eines Eisbären entscheidend ist. Sie jagen, indem sie nach Bereichen mit gebrochenem Eis suchen und darauf warten, dass Robben auftauchen, um Luft zu holen. Sie nutzen ihren starken Geruchssinn, um sie zu lokalisieren und warten oft Stunden oder Tage.

Deshalb suchen sie auch nach Walkadaver und anderen Nahrungsquellen wie Vogeleier und Walrossen. Sie stehen an der Spitze der Nahrungskette in der Arktis und haben keine anderen Feinde als Menschen und andere Eisbären.

6. Leben Eisbären in Gruppen oder alleine?

Eisbär mutter mit kind
Eisbär-Mutter mit Kind

Eisbären verbringen einen Großteil ihres Lebens allein, außer in einigen seltenen Situationen, beispielsweise wenn sich mehrere gleichzeitig von einem Walkadaver ernähren. Weibchen bleiben bei ihren Jungen, wenn sie sie großziehen, und Paare bleiben zusammen, bis sie sich paaren. Während ihre Ältesten eher Einzelgänger sind, tummeln sich junge Eisbären oft und spielen miteinander.

7. Stammen Eisbären von Braunbären ab?

Jahrelang glaubten die Forscher, dass sich Eisbären in den letzten 150.000 Jahren aus Braunbären entwickelt hatten, und spekulierten, dass der Klimawandel sie dazu zwang, sich schnell zu entwickeln, um sich an das Leben in der Arktis anzupassen. Die Ergebnisse einer anderen in der Fachzeitschrift Science veröffentlichten Studie legen jedoch nahe, dass Eisbären nicht von Braunbären abstammen. Nach der Untersuchung der DNA von Eisbären, Braunbären und Schwarzbären glauben die Forscher, dass der Braunbär und der Eisbär einen gemeinsamen Vorfahren haben, aber die Linien haben sich vor etwa 600.000 Jahren geteilt.

Werbung

8. Wie groß können Eisbären werden?

Eisbären sind auf allen vier Beinen etwa 2,1 bis 2,4 Meter lang und haben eine Schulterhöhe von 1,5 Meter. Ein großer ausgewachsener Bär kann mehr als 770 kg wiegen und bis zu 3,4 m groß, wenn er auf Hinterbeinen steht. Ein Weibchen wird ungefähr 450 kg schwer.

9. Sind Eisbären vom Aussterben bedroht?

Im Jahr 2008 waren Eisbären die ersten Wirbeltierarten, die gemäß dem US-amerikanischen Gesetz über gefährdete Arten aufgrund des vorhergesagten Klimawandels als bedroht eingestuft wurden. International werden sie von der Internationalen Union für Naturschutz als gefährdete Art eingestuft. Kanada stuft Eisbären nach dem National Species at Risk Act als besonders besorgniserregende Art ein.

Die IUCN schätzt, dass weltweit zwischen 22.000 und 31.000 Eisbären übrig sind. Ihre Zahl schrumpft aufgrund des Verlusts des Lebensraums und des schmelzenden Meereises. Wenn Eis verloren geht, müssen sie längere Strecken zurücklegen, um einen stabilen Boden zu finden, was eine ernsthafte Bedrohung für ihr Überleben darstellen kann. Weniger Eis bedeutet auch, dass es auch weniger Robben zum fressen gibt.

Werbung

Werbung

Disclaimer

Die Seite Rekordtiere.de ist Teilnehmer der Affiliate Programme von Amazon, Zooroyal und Zooplus. Wenn Sie über unseren Link etwas kaufen, bekommen wir eine kleine Provision. Für Sie entstehen natürlich keine Mehrkosten.