Werbung

Manche Tiere haben echt unglaubliche Gedächtnisse. Sie können sich ihr ganzes Leben an bestimme Gesichter oder Ereignisse erinnern. Doch welches Tier, ausgeschlossen der Mensch, hat das beste Gedächtnis der Welt?

Forscher gehen davon aus das Delfine die besten Gedächtnisse im Tierreich haben. Sie können sich bis zu 20 Jahre lang an Gesichter und Ereignisse erinnern.

Werbung

Doch die Aussage ist strittig, da andere Tiere auch sehr gute Gedächtnisse haben, sich aber nur an andere Dinge erinnern. Aus diesem Grund sind hier 8 Tiere mit unglaublichen Gedächtnissen!

Landtiere mit herrausragenden Gedächtnissen

Elefanten

Elefanten sind treue und sehr sensible Tiere. Sie leben in Gruppen, in der jeder seine Aufgabe kennt. Auch das Gedächtnis ist bei Elefanten sehr ausgeprägt. Sie können sich zum Beispiel dran erinnern, welcher Mensch ihn etwas Schlechtes wollte vor Jahren. Außerdem erinnern sie sich an jedes Wasserloch in näheren Umkreis und haben sogar eine Karte im Kopf, wie sie das Wasser erreichen können.

Hunde

Jeder Hundebesitzer weiß, wie gut sich ein Hund an bestimmte Dinge erinnern kann. Ansonsten könnte man ihn ja auch gar keine Tricks und Befehle beibringen.

Werbung

Des weiteren gibt es gute Gründe dafür, dass Hunde auch bei der Polizei, Feuerwehr und als Rettungshunde arbeiten. Wenn sie ein bestimmtes Wort gelehrt haben, vergessen sie dies meist ihr ganzes Leben nicht mehr.

Besonders aber können sich Hunde Gerüche merken und einprägen.

Es gibt zahlreiche Beispiele für Hunde, die nach langer Abwesenheit ihren Weg nach Hause gefunden haben. Dies erfordert gute Gedächtnisfähigkeiten und Hunde gehören sicherlich zu den intelligentesten Tierchen im Tierreich.

Werbung

Affen

Affen und Primaten haben ein sehr gutes Erinnerungsvermögen. Sie können komplizierte Aufgaben ausführen und sich daran erinnern, was sie gelernt haben. Sie sind wahrscheinlich diese Spezies, an der wir Menschen die meisten Gedächtnistests durchgeführt haben.

Es ist bekannt, dass sie sich an Formen und Zeichen erinnern und in der Lage sind, Rätsel zu sortieren und Dinge zu sortieren. Dies zeigt uns, dass Affen und Primaten zumindest ein Gedächtnis, was sich Bilder einspeichern kann, haben. Ihnen kann auch eine lange Liste von Handgesten und Zeichen beigebracht werden, um mit Menschen zu kommunizieren. Die Rhesusaffen haben eine erstaunliche Fähigkeit gezeigt, aus früheren Erfahrungen lernen zu können. Sie werden sich daran erinnern, was das letzte Mal passiert ist, als sie dasselbe getan haben.

Werbung

Vögel mit dem besten Gedächtnis

Vögel können sich auch gut an Orte und Routen erinnern. Sie können dieselben Wege zurückfliegen, auf der sie gekommen sind, und sie können viele verschiedene Routen und Gegenstände in ihrem Langzeitgedächtnis behalten.

Raben

raben

Raben sind sehr kluge Vögel. Sie können über große Entfernungen fliegen und immer wieder an den gleichen Punkt zurückkehren. Sie verwenden Geräusche, um miteinander darüber zu kommunizieren, was los ist.

Raben und Krähen werden 20 bis 30 Jahre alt. Dadurch können sie im Laufe ihres Lebens viel lernen und ihr fantastisches Gedächtnis nutzen, um sich daran zu erinnern, wo sich alles befindet. Sie können sich auch an die Gesichter der Menschen erinnern.

Werbung

Papagein

Papageien können bis zu 80 Jahre alt werden. Normalerweise hat die Lebensdauer damit zu tun, wie groß die Tiere sind und wie groß das Herz ist. Aber nicht mit den Aras. Biologen müssen noch herausfinden, warum diese erstaunlichen Vögel so lange leben können wie Menschen. Papageien können sich sehr lange an Menschen erinnern. Und sie können eine ganze Liste von Wörtern lernen, die sie voneinander unterscheiden und zum richtigen Zeitpunkt verwenden können. Dazu benötigen Sie ein gutes Gedächtnis und müssen in der Lage sein, all diese Informationen zu speichern und bis zu einem gewissen Grad zu verstehen.

Seetiere mit unglaublichen Gedächtnissen

Delfine

Delfine sind nicht nur eines der Tiere mit der besten Erinnerung, sondern auch eines der klügsten Tiere auf dem Planeten. Die Menschen trainieren seit vielen Jahren Delfine, um in Marine Parks alle möglichen Tricks auszuführen. Dies hat zu einer ganz besonderen Bindung zwischen den Delfinen und den Menschen geführt.

Biologen haben berichtet, dass Delfine die längsten Erinnerungen im Tierreich haben. Laut diesen Studien konnten sich Bottlenose Dolphins über einen Zeitraum von 20 Jahren an die Geräusche anderer Dolphins erinnern. Jeder Dolphin hat seinen eigenen Pfeifton, der sich von anderen Dolphins unterscheidet.

Werbung

Wale

Viele Fischer haben berichtet, dass Wale ihr Boot nach langer Zeit wiedererkennen. Es ist auch seit langem bekannt, dass Wale mehrere Jahre lang auf denselben Wegen wandern. Im Winter schwimmen sie Richtung Süden, wenn das Wasser kälter wird und sie brauchen ein gutes Gedächtnis, um ihren Weg durch den Ozean zu finden.

Das größte Gedächtnis

Wir haben über gute Gedächtnise, zeitlich gesehen, gesprochen, aber wer hat die größte Gedächtniskapazität im Tierreich? In diesem Fall müssen wir auf die Vögel schauen. Eigentlich ein sehr kleiner Vogel.

Der Kiefernhäher

Es wurde festgestellt, dass der Kiefernhäher bis zu 20.000 verschiedene Orte in seinem Gehirn speichert. Laut einer Studie kann der kleine Vogel bis zu 100.000 Samen im Wald begraben. Nach 9 Monaten konnte ein großer Teil dieser Standorte lokalisiert werden, um die kleinen Samen zu essen.

Der Vogel muss sich wahrscheinlich an viel mehr als die 20.000 verschiedenen Orte erinnern. Um sich an einen bestimmten Ort zu erinnern, müssen Sie sich auch an einige der umliegenden Dinge erinnern. Der Vogel wird sich also wahrscheinlich an mehrere Felsen oder Bäume erinnern, um jeden Ort genau zu bestimmen.

Werbung

Werbung

0 Comments

Leave a Comment